in Kooperation mit
Mirko Krogmeier

Restaurierung abgeschlossen

Quax-Do 27 startet zum Erstflug

Nach sechsjähriger Restaurierung ist die Dornier Do 27 der Quax-Flieger wieder in der Luft. Am 29. Oktober konnten die Arbeiten erfolgreich abgeschlossen werden.

Die Quax-Mitglieder haben es erneut geschafft und ein weiteres historisches Flugzeug wieder in die Luft gebracht. Die Dornier Do 27 D-EQXG wurde wieder in den Urzustand versetzt, den bei ihrer Auslieferung an die noch junge Bundeswehr im Jahr 1959 hatte. Auch die korrekte Kennung „LC+155“ prangt wieder auf dem olivgrünen Rumpf des Verbindungsflugzeugs.

Am 12.November 1959 wurde die Dornier mit der Werknummer 429 zur 3. Luftrettungs- und Verbindungsstaffel nach Faßberg geliefert. Nach ihrer Bundeswehrkarriere flog die Dornier ab 1980 für 25 Jahre mit der zivilen Kennung D-EMEJ ab Alhorn, bevor sie für eine zukünftige Renovierung eingemottet wurde.

Diese wurde nun von den freiwilligen Helfern aus den Reihen der rund 700 Quax-Mitfglieder und Mitarbeitern der Quax Technik GmbH abgeschlossen. Die Do startete am 29. Oktober am Paderborn-Lippstadt Airport zum rund einstündigen erneuten Erstflug. 2005 wurde die Maschine in Wunstorf letztmalig bewegt, danach für die Restaurierung zerlegt und 2013 nach Paderborn in das Quax-Hauptquartier transportiert.

Powered by
Zur Startseite
Klassiker Szene Lilienthal-Doppeldecker und Wright-Gleiter gemeinsam in Kitty Hawk im Dezember 2019. Vorführung in Kitty Hawk Gleiter von Lilienthal und Wright fliegen gemeinsam

Bei einer Vorführung bei Kitty Hawk in den USA trafen zum ersten Mal Otto...