in Kooperation mit

Veteran aus dem „Fußballkrieg“

Corsair in Honduras restauriert

Das Museo del Aire de Honduras in der honduranischen Hauptstadt Tegucigalpa hat eine Chance Vought F4U-5 Corsair komplett restauriert.

Powered by

Nach zweijähriger Restaurierung hat das Museo del Aire de Honduras die Chance Vought F4U-5 Corsair in neuem Glanz vorgestellt. Techniker der honduranischen Luftwaffe und freiwillige Helfer haben den historischen Jäger wieder hergerichtet. Die Corsair wurde dabei nicht wieder flugtauglich gemacht, doch ihr 18-Zylinder-Doppelsternmotor Pratt & Whitney R-2800 soll wieder brummen.

Die Corsair ist ein Veteran aus dem sogenannten „Fußballkrieg“, der auch als „100-Stunden-Krieg“ zwischen Honduras und El Salvador in die Geschichte Lateinamerikas einging. Letzter Auslöser für den bewaffneten Konflikt waren Ausschreitungen nach ein Qualifikationsspiel zur Fußball-WM 1970 in Mexiko. Zuvor hatte es schon wegen tausender Wirtschaftsflüchtlinge, die aus El Salvador nach Honduras kamen, zwischen den Nachbarländern gekriselt. Während des "Fußballkrieges" im Jahr 1969 fanden die letzten Luftkämpfe zwischen Propellerjägern aus der Ära des Zweiten Weltkriegs statt, die beide Seiten von den USA erhalten hatten.

Top Aktuell Luftfahrttechnisches Museum Rechlin Pfeil gelandet
Beliebte Artikel Abfangjäger mit Raketenantrieb Me 163 - Heimkehr eines Raketenjägers RAF Museum Cosford Genauer Blick auf die Ju 88 und Fw 190
Streaming für Flugzeugfans
Flight-Deck-Stories: Truppentransport nach Mali

30 % Rabatt für das First Class Angebot von planestream für FLUG REVUE Abonnenten.

Anzeige
Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht