in Kooperation mit

Laser JDAM für den Eurofighter

Diehl und Boeing kooperieren bei GBU-54

Diehl Defence und Boeing Defense, Space & Security haben auf der ILA ein Teaming Agreement über die Zusammenarbeit bei möglichen weiteren Beschaffungen von GBU-54-Bomben für die Luftwaffe unterzeichnet.

Mit der geschlossenen Kooperation wollen die Partner der Bundeswehr vor allem zwei Vorteile bieten: Die Nutzung eines der modernsten Waffensysteme am Markt plus die Unterstützung vor Ort durch ein nationales Flugkörperhaus mit Erfahrungen in der Integration von Ausrüstungs- und Waffensystemen am Eurofighter-Kampfflugzeug. Bisher nutzt die Luftwafe die GBU-54 nur am Tornado.

Die GBU-54 ist eine Präzisionsmunition bestehend aus Bombenkörpern der 225-kg-Klasse und dem Boeing-Nachrüstsatz Laser JDAM (Joint Direct Attack Munition), der es ermöglicht, die Waffe präzise ins Ziel zu lenken. Die Kombination von INS/GPS-Navigation, Lasersuchkopf und Zielbeleuchtung ermöglicht Einsätze gegen stationäre und mobile Ziele.

Neues Heft
Top Aktuell Die letzte mit einem neuen Flügel ausgerüstete A-10 Thunderbolt II auf der Hill AFB Letzte Umrüstung auf der Hill AFB A-10 erhält neue Flügel
Beliebte Artikel CVN 79 Kennedy Upper Bow Lift Nächster US-Flugzeugträger im Bau Flugdeck der Kennedy komplett Raytheon Boost Glide Hyperschallwaffe Raytheon schließt Designüberprüfung ab Hyperschall Boost-Gleit-Waffe in Entwicklung
Stellenangebote DFS Aviation Services stellt ein Tower Manager (W/M/D) Mamminger Konserven stellt ein Pilot (m/w) für Werksverkehr gesucht Jetzt bewerben BHS sucht First Officer Airbus Helicopters EC135 (m/w/d)
Anzeige