in Kooperation mit

Lufthansa Technik

Neue Räder- und Bremenswerkstatt in Frankfurt

Lufthansa Technik hat ihre moderne Anlage zur Instandsetzung von Rädern und Bremsen in Betrieb genommen.

Lufthansa Technik hat ihre neue Räder- und Bremenswerkstatt am Frankfurter Osthafen am Freitag eröffnet. Die Anlage auf dem 35.000 Quadratmeter großen Grundstück enstand in etwa zweijähriger Bauzeit für knapp 60 Millionen Euro.

Die alte Werkstatt am Frankfurter Flughafen war zu klein geworden. 2016 wurden dort 27.000 Rädern und 5000 Bremsen instandgesetzt - deutlich mehr als die ursprüngliche Maximalkapazität von 15.000 Rädern und 2.500 Bremsen pro Jahr. Mit der neuen Produktion will Lufthansa Technik den Bereich ausbauen und 32.000 Räder und 6.000 Bremsen jährlich bearbeiten.

In der neuen Anlage mit 200 modernen Arbeitsplätzen setzt Lufthansa Technik stärker auf Automatisierung und IT-Unterstützung. Beispielsweise sind alle Reifendecken mit RFID-Etiketten ausgestattet, so kann das System die Reifen vom Wareneingang bis zum -ausgang verfolgen und automatisch neue Reifen bestellen. 

Neues Heft
Top Aktuell Tanken: Alles fließt! Kraftstoffversorgung von Flugzeugen
Beliebte Artikel V2500 auf dem Prüfstand der MTU Maintenance MTU erhält neuen US-Großauftrag MTU wartet A320 und A321-Antriebe für JetBlue Die Technische Universität München zeigt einen Träger aus mit Kohlestoff verstärktem Granit. „Grüne“ Leichtbaumaterialen TU München forscht zu Carbonfasern aus Algenöl
Stellenangebote DFS Aviation Services stellt ein Tower Manager (W/M/D) Mamminger Konserven stellt ein Pilot (m/w) für Werksverkehr gesucht Jetzt bewerben BHS sucht First Officer Airbus Helicopters EC135 (m/w/d)
Anzeige