in Kooperation mit

Lufthansa Technik und Diehl Aerosystems

Kompakte Toiletten/Kücheneinheit für A320-Familie

Durch die Integration der hinteren Küche und einer Doppel-Toilettenanlage in ein einziges Kabinenelement wird Platz für eine zusätzliche Sitzreihe geschaffen.

Nach Angaben der Hersteller spart die neue High Density Solution zudem 150 kg Gewicht. Durch ein Video-Darstellungssystem ist es erstmals möglich, auf den bislang für eine direkte Sichtbeziehung erforderlichen Sitz des Flugbegleiters im hinteren Bereich der Kabine zu verzichten. Diese sehr aufwändige, schwere und instandhaltungsintensive Installation entfällt komplett.

Abhängig von der gewählten Konfiguration kann das „High-Density Solution"-Monument im Küchen-Bereich bis zu 19 Standard-Container sowie weitere acht Halfsize-Trolleys aufnehmen und bietet Platz für alle üblichen Kaffee-Automaten und Öfen. Zusätzlich sind USB-Aufladungsanschlüsse installiert.

Das auf der Aircraft Interiors in Hamburg kommende Woche erstmals vorgestellte Produkt erfordert einen „minimalem Modifikationsaufwand. Deshalb bieten wir das Produkt bereits von Anfang an auch im Rahmen von Post-Delivery Modifikationen an," so Oliver Rodrigues, verantwortlicher Vertriebsleiter der Lufthansa Technik für „High-Density Solution".

Zur Startseite
Flugzeugtechnik Flugzeugtechnik So sieht sie aus: eine Brennstoffzelle des DLR-Forschungsflugzeugs HY4 FLUG REVUE im Gespräch mit DLR-Experte Josef Kallo Brennstoffzelle statt Batterie – eine alternative Antriebsart?

Fortbewegung durch elektrische Antriebe boomt – ist in der Luftfahrt aber...