in Kooperation mit

Airbus Defece & Space

Frankreich erhält dritte A400M

90 Bilder

Kurz vor der Sommerpause hat die Armée de l´Air am Freitag ihren dritten A400M-Transporter von Sevilla nach Orléans-Bricy überführt.

Die vom CEAM (Cente d´Expériences Aeriennes Militaires) durchgeführte Abnahme der Maschine hatte länger gedauert als gedacht, denn der Abnahmeprozess begann bereits im Mai.

Dafür hat MSN10 erweiterte Freigaben. So sind als maximale Flughöhe nun 12000 Meter (statt 10650 m) erlaubt. Zudem ist die A400M nun für Schlechtwetteranfluge nach Cat II zugelassen. Die Transportmöglichkeiten wurden durch die Genehmigung für die Mitnahme von zwei Paletten auf der Laderampe erweitert.

Nach der MSN10 warten im Endmontagewerk in Sevilla die fertigen Flugzeuge MSN11, MSN12 und MSN14 auf ihre Abholung durch die französischen Luftstreitkräfte. Sie werden für die weitere Truppenerprobung durch die MEST (Multinational Entry Into Service Team) benötigt.

Als nächstes Land nach Frankreich und der Türkei will Großbritannien im September seine erste A400M übernehmen.

Top Aktuell Hickam F-22 Arrival Kleine Flotte, große Leistung F-22 Raptor: Der beste Fighter der Welt
Beliebte Artikel Alle Fakten Airbus A400M Alle Fakten Armée de l’air
Stellenangebote Der Baden-Württembergische Luftfahrtverband stellt ein Referent für Aus- und Fortbildung, Flugsicherheit und Sport (m/w/d) gesucht OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) RUAG sucht Flugzeugmechaniker Jetzt bewerben RUAG sucht Flugzeugmechaniker F/A-18 (m/w)
Anzeige