in Kooperation mit

Airbus Military A400M erhält zivile EASA-Zulassung

Airbus Military A400M erhält zivile EASA-Zulassung

7 Bilder

Am Mittwoch (13. März) hat die Europäische Agentur für Flugsicherheit die Zulassungsurkunde an Airbus Military übergeben.

Die A400M das damit das erste große Militärtransportflugzeug weltweit, das von Anfang an nach zivilen Standards entwickelt und zertifiziert wurde. An der für die Erstauslieferung erforderlichen militärischen Zulassung und Qualifizierung (Initial Operating Clearance – IOC) wird noch gearbeitet. Ziel ist die Übergabe an die französischen Streitkräfte noch vor der Paris Air Show im Juni.

Während des Zulassungsprozesses wurde das Flugverhalten der A400M innerhalb der Betriebsgrenzen umfassend unter Normal- und Ausfallbedingungen getestet. Für die Erprobung unter Extrembedingungen verlegten die Prototypen auf die arabischen Halbinsel, nach Schweden und Kanada sowie nach La Paz (Start in großen Höhen).

Auch erste Tests komplexerer militärischer Funktionen wie Luftbetankung, Abwurf von Versorgungsgütern, Absetzmissionen und Tiefflüge zeigten laut Airbus Military sehr erfreuliche Ergebnisse.

Die Flotte aus fünf Entwicklungsflugzeugen mit dem Rufnamen „Grizzly“ hat mittlerweile rund 4800 Flugstunden und mehr als 1600 Flüge hinter sich.

Einen ausführlichen Bericht zum Stand des A400M-Programms lesen Sie in der Mai-Ausgabe der FLUG REVUE, die ab 15. April am Kiosk zu haben ist.

Top Aktuell JASSM im Waffenschacht der Boeing B-52 in Barksdale AFB. Revolver-Startsystem modernisiert Boeing B-52 kann Lenkwaffen schneller einsetzen
Beliebte Artikel Alle Fakten Airbus A400M Fighter jets begin night flights on HMS Queen Elizabeth Briten testen F-35B auf ihrem neuem Flugzeugträger Zu Besuch bei der Queen
Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige