in Kooperation mit

Alenia Aermacchi

Erste M-346 für Israel vorgestellt

21 Bilder

In Venegono Superiore wurde am Donnerstag das Roll-out des ersten Master-Trainers für die Israelischen Luftstreitkräfte gefeiert.

Das Verteidigungsministerium in Tel Aviv hatte im Rahmen mehrerer Rüstungsgeschäfte mit Italien 30 M-346 in Auftrag gegeben. Die Lieferungen sollen im Juli beginnen, genau zwei Jahre nach Vertragsunterzeichnung.

Israel ersetzt mit den M-346 seine veralteten Fortgeschrittenentrainer vom Typ TA-4 Syhawk. Neben dem Flugzeug selbst wird ein komplettes Ausbildungssystem mit diversen Simulatoren beschafft. Es geht darum, die Piloten kostengünstig an komplexe Fighter wie die F-35 heranzuführen. Für den Aufbau der Infrastruktur und den Betrieb ist das TOR-Konsortium (Elbit, IAI) zuständig.

Alenia Aermacchi muss in diesem Jahr neun M-346 an Israel liefern. 18 weitere sollen 2015 und die restlichen drei im Jahr darauf folgen.

Bisher haben Singapur und die Aeronautica Military Italiana den Hochleistungstrainer erhalten. Polen hat als vierter Kunde vor kurzem acht Flugzeuge bestellt. Große Stückzahlen würde ein Gewinn im T-X-Programm der US Air Force bringen, wo die offizielle Ausschreibung allerdings noch aussteht.

Top Aktuell Hickam F-22 Arrival Kleine Flotte, große Leistung F-22 Raptor: Der beste Fighter der Welt
Beliebte Artikel Super Etendard Modernizados Argentinien übernimmt fünf Super Etendard 65th Squadron in Nellis USAF reaktiviert Aggressor-Staffel mit F-35A
Stellenangebote Der Baden-Württembergische Luftfahrtverband stellt ein Referent für Aus- und Fortbildung, Flugsicherheit und Sport (m/w/d) gesucht OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) RUAG sucht Flugzeugmechaniker Jetzt bewerben RUAG sucht Flugzeugmechaniker F/A-18 (m/w)
Anzeige