in Kooperation mit

Ausfall wegen Nebel

Axalp-Fliegerschiessen abgesagt

Aus Witterungsgründen hat die Schweizer Luftwaffe das jährliche Fliegerschiessen auf der Axalp oberhalb von Brienz am 9. und 10. Oktober abgesagt.

Während der zweitägigen Veranstaltung im Berner Oberland wollte die Schweizer Luftwaffe einem breiten Publikum ihr Können in alpiner Umgebung demonstrieren. Starker Nebel machte jedoch die Durchführung am Mittwoch unmöglich. Auch der Donnerstag wurde bereits abgesagt. Auf dem Programm standen neben den Kampfjets F/A-18 Hornet und F-5 Tiger II auch die Vorführung des Trainingsflugzeugs PC-21, der Patrouille Suisse, Demonstrationen von Rettungs- und Löscheinsätzen, Einsätze der Fallschirmaufklärer und Flugdemonstrationen mit Armeehelikoptern. Ausserdem sollten nach der Axalp-Premiere mit dem Gripen F Demonstrator vom vergangenen Jahr diesmal auch Saab Gripen JAS 39C der schwedischen Luftwaffe teilnehmen. Die Gripen sind derzeit in Payerne stationiert und sollte ebenfalls ihre Bordkanonen auf dem alpinen Schießplatz abfeuern.

Top Aktuell Spannende Touren zu den besten Airshows der Welt FLUG REVUE Leserreisen 2019
Beliebte Artikel Alle Fakten Boeing F/A-18 Hornet Alle Fakten Saab JAS 39 Gripen
Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige