in Kooperation mit
Lockheed Martin HC-130J der US Coast Guard. Lockheed Martin

Block 8.1 Upgrade getestet

HC-130J Hercules für die US-Küstenwache

Die US Coast Guard hat die Truppenversuche mit der auf den Block 8.1-Standard hochgerüsteten HC-130J Hercules abgeschlossen.

Zu den Verbesserungen zählen ein neues Flugmanagementsystem, das den CNS/ATM-Vorschriften entspricht und eine vertikale Navigation mit gekoppelter automatischer Triebwerkssteuerung umfasst. Dazu kommt der Einbau eines zivilen GPS, eine erweiterte Selbstdiagnose, ein aktualisiertes IFF-System und eine neue Programmierung von Flugrouten bei Sucheinsätzen.

Die Aufrüstung auf Block 8.1 wurde im Lockheed Martin-Werk in Greenville, South Carolina, auf einer zuvor gelieferten HC-130J installiert. Der Hersteller ist derzeit mit der Lieferung von mindestens sechs Aufrüstungssätzen für Block 8.1 an die US-Küstenwache beauftragt. Insgesamt sollen 22 neue, HC-130J mit voller Missionsausrüstung geliefert werden, um die älteren HC-130H zu ersetzen.

Die HC-130J Super Hercules wird für schwere Lufttransporte und Langstrecken-Seepatrouillenflüge verwendet. Jedes Flugzeug ist in der Lage, als Kommando- und Kontrollplattform vor Ort zu dienen.

Zur Startseite