in Kooperation mit

Boeing

RAF stellt Chinook HC6 offiziell in Dienst

In Odiham hat die Royal Air Force mit den Ausbildungsflügen auf der neuen Version des Boeing-Transporthubschraubers begonnen. 14 Maschinen sollen bis Ende 2015 geliefert werden.

Die ersten drei Chinook HC6 waren im letzten Dezember per Schiff und LKW vom Boeing-Werk in Philadelphia nach Odiham geschafft worden. Ihre Indienststellung wurde heute bei einem Besuch von Verteidigungsminister Philip Hammond offiziell verkündet. Sie sei „pünktlich“, so das Verteidigungsministerium.

Die neuen HC6 wurden 2011 bestellt. Sie kosten inklusive diverser Unterstützungsleistungen rund eine Milliarde Pfund. Mit ihnen wächst die Chinook-Flotte der RAF auf 60 Helikopter an (davon acht HC3/HC5 und 38 HC2/HC4). Die volle Einsatzbereitschaft der No 7 Squadron in Odiham soll bis Anfang 2017 erreicht werden.

Bei der Chinook HC6 handelt es sich um eine Variante der CH-47F. Zur Ausstattung gehören ein digitales Flugführungssystem und ein Sensorbehälter unter dem Bug sowie ein umfangreiches Selbstschutzsystem.

Top Aktuell Transporter als heimlicher Star im Kunstflug-Team Blue Angels mustern "Fat Albert" aus
Beliebte Artikel Alle Fakten Royal Air Force Ersatz vom Wüstenfriedhof USAF reaktiviert ausgemusterte Boeing B-52H
Stellenangebote Der Baden-Württembergische Luftfahrtverband stellt ein Referent für Aus- und Fortbildung, Flugsicherheit und Sport (m/w/d) gesucht OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) RUAG sucht Flugzeugmechaniker Jetzt bewerben RUAG sucht Flugzeugmechaniker F/A-18 (m/w)
Anzeige