in Kooperation mit

Boeing X-51A erreicht Mach 5.1

Boeing X-51A erreicht Mach 5.1

Beim längsten je geglückten Hyperschallflug mit einem luftatmenden Staustrahltriebwerk erreichte der Waverider über dem Pazifik vor Kalifornien eine Geschwindigkeit von Mach 5.1.

Der vierte und letzte Test mit den von Boeing in Huntington Beach bei Los Angeles gebauten X-51A war erstmals komplett erfolgreich. Eine B-52H der USAF brachte den Flugkörper von Edwards AFB aus auf 50000 ft über Sea Range des Point Mugu Naval Air Warfare Center.

Nach dem Ausklinken beschleunigte ein Feststoffbooster den Waverider in 26 Sekunden auf Mach 4.8. Nach dessen Abwurf sorgte der luftatmende Staustrahlantrieb für die weitere Beschleunigung auf Mach 5.1 und eine Flughöhe von 60000 ft. Nach Verbrauch des Kraftstoff sendete die X-51A bis zum geplanten Absturz in den Pazifik weiterhin Daten.

Das 300 Millionen Dollar teure Scramjet-Programm läuft seit 2004. Vier Versuchsträger wurden gebaut, wobei der Erste 2010 flog. Die X-51A sollte die Fähigkeiten von Ramjets mit Überschall-Verbrennung und Kohlenwasserstoff-Treibstoffen nachweisen. Das Triebwerk stammt von Pratt & Whitney Rocketdyne.

Top Aktuell IAI Heron TP im Flug Deutsche Soldaten erstmals in Israel stationiert Luftwaffe startet Heron-TP-Ausbildung
Beliebte Artikel Entdeckbarkeit des Stealth-UCAV Eurofighter an Neuron-Tests beteiligt Airbus Helicopters VSR700-Demonstrator fliegt unbemannt
Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige