in Kooperation mit

Draken International mit kompletter Fighter-Flotte

Draken International mit kompletter Fighter-Flotte

Mit der Verfügbarkeit von A-4K Skyhawks und MB-339CBs hat Draken International nun über 50 Flugzeuge für Zieldarstellung und Entwicklungsunterstützung in der Flotte.

Das in Lakeland, Florida, beheimatete Unternehmen offeriert seine Dienste vor allem den US-Streitkräften. Dank der modernen Ausstattung der A-4K und der bereits vorhandenen zwei Dutzend MiG-21UM und MiG-21bis könne man Bedrohungsszenarien darstellen die dem Niveau von Fightern der vierten Generation entsprechen, so Draken International.

Im vergangenen Jahr hatte Draken Internatinal in Neuseeland neun Aermacchi MB-339CB Trainer und acht A-4K Skyhawks gekauft. Letzter sind mit dem APG-66-Radar ausgestattet und damit auf einem neuen Stand. Neben den Flugzeugen kaufte die Firma auch umfangreiche Ersatzteilbestände auf.

Draken International sei in der Lage, Feinddarstellungs-Dienste 75 bis 80 Prozent günstiger als vorhandene Militärstaffeln anzubieten, sagte Firmenchef Jared Isaacman.

Top Aktuell Spannende Touren zu den besten Airshows der Welt FLUG REVUE Leserreisen 2019
Beliebte Artikel Drei neue Flugzeuge geplant A350 für die Flugbereitschaft Kampfflugzeug-Arsenal Top 10: Die größten Luftmächte der Welt
Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige