in Kooperation mit

FDP: Keine Entscheidung über Drohnen vor der Wahl

FDP: Keine Entscheidung über Drohnen vor der Wahl

Der FDP-Obmann im Haushaltsausschuss, Jürgen Koppelin, erklärte heute, dass der zuständige Haushaltsausschuss in dieser Legislatur keine Entscheidung über die Beschaffung von Drohnen treffen werde.

Das habe bereits vor einigen Wochen die FDP-Bundestagsfraktion beschlossen. Die Entscheidung über die Anschaffung von Drohnen sollte dem nächsten Bundestag vorbehalten bleiben.

Grundsätzlich ist laut Koppelin die Anschaffung von unbewaffneten Drohnen richtig, gegebenenfalls kann es die Möglichkeit einer Bewaffnung geben. Sie sollten jedoch dann zusammen mit anderen europäischen NATO-Partnern entwickelt werden.

Vor einer Anschaffung von Drohnen sollte bei der öffentlichen Debatte über solche unbemannten oder bewaffneten Flugsysteme die ethische und moralische Dimension mit im Vordergrund der Diskussion stehen, erklärte Koppelin weiter.

Für die Anschaffung von bewaffneten Drohnen gibt es aus Sicht von Koppelin noch zu viele Fragen. Deshalb gäbe es keine Eile in der Entscheidung.

Top Aktuell Spannende Touren zu den besten Airshows der Welt FLUG REVUE Leserreisen 2019
Beliebte Artikel Alle Fakten Luftwaffe - German Air Force Drei neue Flugzeuge geplant A350 für die Flugbereitschaft
Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige