in Kooperation mit

Flugzeug für die Seeüberwachung

Malta bestellt King-Air-Umrüstung bei Aerodata

Die maltesischen Streitkräfte haben bei der Braunschweiger Aerodata AG eine dritte King Air B200 für die Seeüberwachung in Auftrag gegeben.

Der Vertrag wurde vom Kommandeur der Armed Forces of Malta, Brigadier Jeffrey Curmi, und Hans J. Stahl, Vorstand der Aerodata AG, unterzeichnet. Das Projekt wird zu 75 Prozent aus dem Internal Security Fund (ISF) der Europäischen Union mitfinanziert. Die Auslieferung ist für 2017 vorgesehen.

Wie die beiden Flugzeuge zuvor wird die King Air mit einem Überwachungsradar, einem elektro-optischen System, einem Peiler und einem AIS-Transponder sowie mit dem integrierten Missionssystem („AeroMission“) ausgerüstet.

Alle erfassten Daten werden an Bord in Echtzeit prozessiert und können dann mit Hilfe eines Satellitenkommunikationssystems zur Bodenstation übertragen werden um die Mission zu koordinieren. Während die Flüchtlingskrise im Mittelmeerraum immer weiter eskaliert und Menschen in kleinen Booten gerade während des kalten Winterwetters um ihr Leben kämpfen, ist es besonders wichtig, die mit Menschen überfüllten Boote rechtzeitig aufzuspüren.

Zur Startseite
Militär Kampfflugzeuge Nach Einstieg von Boeing Embraer KC-390 heißt jetzt C-390 Millennium

Embraer wird sein Transportflugzeug KC-390 künftig als „C-390 Millennium“...