in Kooperation mit

Forschungsprogramm in Manching

Cassidian startet Integrationsphase der Sagitta-Drohne

Nach der Entwicklung und Erprobung von zentralen Elementen beginnt nach Angaben von Cassidian nunmehr die Integration des unbemannten Testträgers Sagitta am militärischen Luftfahrtzentrum in Manching.

Die Integration soll Ende nächsten Jahres abgeschlossen sein; die ersten Flüge des Sagitta-Demonstrators sind für 2015 geplant.

Die Referenzkonfiguration für die Forschungsarbeiten ist ein schwanzloser Nurflügler mit einer Spannweite von zwölf Metern. Zunächst wird der Demonstrator jedoch im Maßstab 1:4 gebaut. Die ersten Tests im Windkanal wurden bereits erfolgreich durchgeführt.

Nach zwei Jahren intensiver Konstruktionsarbeit sind die ersten Teile der ultraleichten Kohlefaserstruktur jetzt in Produktion. Darüber hinaus wurde ein Systemintegrationsstand für die Montage der einzelnen Avionikkomponenten und die Durchführung der erforderlichen Hardware-in-the-Loop-Simulationen aufgebaut.

Das Open-Innovation-Programm Sagitta umfasst insgesamt sieben Forschungsbereiche für die Drohnenentwicklung: Flugzeugvorentwurf, Aerodynamik, Flugsteuerungssysteme, Kommunikations- und Datenverarbeitung, Flugsteuerung auf Sicht und Luftbetankung, Werkstoffe und Struktur, autonomer Flug und Flugkontrolle, Simulation und Systemintegration.

Top Aktuell IAI Heron TP im Flug Deutsche Soldaten erstmals in Israel stationiert Luftwaffe startet Heron-TP-Ausbildung
Beliebte Artikel Entdeckbarkeit des Stealth-UCAV Eurofighter an Neuron-Tests beteiligt Airbus Helicopters VSR700-Demonstrator fliegt unbemannt
Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige