in Kooperation mit

Französischer Flugzeugträger im Trockendock

Charles de Gaulle wird überholt

Nach 15 Jahren intensiver Einsätze wird der französische Flugzeugträger Charles de Gaulle in Toulon für weitere zwei Jahrzehnte fit gemacht.

Während der 18 Monate im Trockendock sind rund vier Millionen Arbeitsstunden für knapp 200000 einzelne Aufgaben eingeplant. Ein Viertel davon werden von der Schiffsmannschaft selbst erbracht, darüber hinaus sind unter der Leitung der DCNS-Werft über 160 Firmen beteiligt.

Das Modernisierungs- und Wartungsprogramm für die Charles de Gaulle umfasst unter anderem eine Überholung des Antriebs und ein Austausch der Brennstäbe der beiden Atomreaktoren. Außerdem wird der Flugbereich auf den Betreib ausschließlich mit der Rafale als Kampfjet umgestellt (Super Etendard wurde ausgemustert). Dazu kommen umfangreiche Maßnahmen bei der Ausstattung, von den Sensoren über die Kommunikationssysteme bis hin zu den Multifunktionsbildschirmen.

Laut französischer Marine hat die Charles de Gaulle in den letzten 15 Jahren (Indienststellung 18. Mai 2001) eine Strecke zurückgelegt, die 30 Weltumrundungen entspricht. Über 41000 Katapultstarts wurden bei den Einsätzen vor Afghanistan, Libyen , dem Irak und zuletzt im Mittelmeer im Zusammenhang mit dem Kampf gegen den IS in Syrien gezählt.

Zur Startseite
Militär Kampfflugzeuge Lockheed Martin C-130J Hercules. Militärtransporter von Lockheed Martin C-130J Flotte erreicht zwei Millionen Flugstunden

Bei der jährlichen Hercules Operators Conference gab Lockheed Martin...