in Kooperation mit

HammerHead UAV von Piaggio Aero vorgestellt

HammerHead UAV von Piaggio Aero vorgestellt

Piaggio Aero will eine unbemannte Version seines Geschäftsreise-Turboprops Avanti II für Überwachungsaufgaben anbieten.

Wie das Unternehmen gestern auf der Rüstungsmesse IDEX mitteilte, hat die als P.1HH HammerHead bezeichnete Maschine am 14. Februar in Decimomannu (Sardinien) mit den Rollversuchen begonnen. Der Erstflug wird für den Sommer angestrebt, und die Zulassung durch die italienischen Militärs könnte 2014 erfolgen.

Für den Einsatz als hoch fliegende Überwachungsplattform hat Piaggio Aero die P.1HH aerodynamisch optimiert. Der verstärkte Flügel hat nun eine Spannweite von 15,5 Metern, wobei die Außenflächen für den Transport abgenommen werden können. Das PT6-66B-Triebwerk von Pratt & Whitney Canada wird auf 950 statt 850 shp gedrosselt.

Laut Piaggio Aero hat der HammerHead eine Flugdauer von 16 Stunden. Die maximale Einsatzhöhe beträgt 13715 Meter.

Als Systempartner bei dem Programm fungiert Selex ES. Das zum Finmeccanica-Konzern gehörende Unternehmen liefert sowohl das Flugsteuersystem als auch das Missionsmanagementsystem (skyISTAR) und die Bodenkontrollstation. Auch Sensoren wie das Radar SeaSpray 7300E könnten von Selex ES beigesteuert werden.

Top Aktuell MaRPAS-Programm mit der Bundespolizei DLR: Schiffslandetests mit UAV
Beliebte Artikel Airbus-Versuche in Todendorf Bemanntes-unbemanntes Teaming getestet Luftwaffen-Einsatz für MINUSMA Heron fliegt 5555 Stunden über Mali
Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige