in Kooperation mit

Kommandowechsel

Polen und Spanien übernehmen Baltic Air Policing

In Ämari und Siauliai wurden die Luftwaffe und die Königlich Niederländischen Luftstreitkräfte bei der Luftraumüberwachung über Estland, Lettland und Litauen abgelöst.

Das Taktische Luftwaffengschwader 71 „Richthofen“ kehrt mit sechs Eurofightern aus Ämari zurück. Die Luftwaffe hatte seit September eine „Doppelschicht“ absolviert, wobei zunächst das Taktische Luftwaffengeschwader 74 vor Ort war. Bereits jetzt ist klar, dass die Luftwaffe von Herbst 2018 bis Mai 2019 wieder in Ämari sein wird.

Bis September übernehmen nun vier F-18 Hornet der spanischen Luftstreitkräfte aus Saragossa die Aufgabe in Estland. Die Ejercito del Aire ist damit zum vierten Mal beim Baltic Air Policing dabei, wobei zuletzt Eurofighter verwendet wurden.

Die Führungsrolle beim Baltic Air Policing hat unterdessen Polen übernommen, das diesmal vier F-16 nach Siauliai brachte. Dort lösen sie bis September die F-16 der Niederlande ab. Polen ist zum siebten Mal dabei, hatte bisher aber immer seine MiG-29 für die Mission verwendet.

Das Baltic Air Policing gibt es seit 2004. Geführt werden die Einsätze vom NATO Combined Air Operations Centre (CAOC) in Uedem.

Zur Startseite
Militär Militär Alle Fakten Luftwaffe - German Air Force

Jagdbomber, Transporter und Schulungsflugzeuge - die Luftwaffe hat eine...

Lesen Sie auch
Militär