in Kooperation mit

Konkurrenz für die HH-60U

Boeing offeriert AW139 für UH-1N-Ersatz

Im anstehenden Wettbewerb der US Air Force für einen Ersatz ihrer UH-1N bietet Boeing die MH-139 an, eine Variante der Leonardo Helicopters AW139.

Das Angebot wurde am Mittwoch offiziell auf dem Air Force Association Air Warfare Sypmposium in Orlando vorgestellt. Dabei betonte Boeing, dass die Nutzung einer bewährten zivilen Plattform zu Einsparungen von einer Milliarde Dollar bei Beschaffung und Betrieb über einen Zeitraum von 30 Jahren führen würde.

Als Vergleich dürfte dabei die Sikorsky HH-60U gedient haben, die sich bisher als einziger anderer Kandidat für den Ersatz der Huey-Flotte positioniert hat. Es geht um den Kauf von bis zu 84 Hubschraubern, die unter anderem zur Bewachung der Interkontinentalraketen-Silos genutzt werden. Gefordert wird der Transport von bis zu neun voll ausgerüsteten Soldaten über eine Distanz von 225 NM.

Die US Air Force hat die Herausgabe des formellen Request for Proposal in den Sommer verschoben. Trotzdem wird mit einer Entscheidung bis September 2018 gerechnet. Die ersten Lieferungen sollen ab 2020 erfolgen.

Zur Startseite
Militär Kampfflugzeuge Flugzeugträger HMS "Prince of Wales" im November 2019. Größtes Kriegsschiff der Royal Navy „Prince of Wales“ geht in Dienst

Der zweite Flugzeugträger der „Queen Elizbeth“-Klasse der Royal Navy wurde...