in Kooperation mit

Lockheed Martin

Weitere 43 Lightning II bestellt

73 Bilder

Das Pentagon hat am Freitag den Vertrag für das Produktionslos LRIP VIII der F-35 im Wert von 4,123 Milliarden Dollar bestätigt.

Eine grundsätzliche Einigung war Ende Oktober erzielt worden. Die Flugzeuge sollen bis Mai 2017 geliefert werden. Im Einzelnen geht es um 19 F-35A für die US Air Force, zwei für Italien, zwei für Norwegen, vier für Japan und zwei für Israel. Dazu kommen sechs F-35B für das US Marine Corps und vier für Großbritannien. Die US Navy und das US Marine Corps erhalten zusammen vier F-35C.

Der Auftrag umfasst neben der Produktion der Flugzeuge in Fort Worth diverse Missionsausrüstung, Pilotenausstattung, Design-Änderungen wegen nicht mehr verfügbarer Ausrüstung und eventuelle Nachrüstungen aufgrund von Testergebnissen.

Laut dem US-Verteidigungsministerium teilen sich die Kosten wie folgt auf: US Air Force ($1,701,415,744; 41 Prozent); Marine Corps ($583,570,317; 14 Prozent); Navy ($491,755,261; 12 Prozent); Internationale Partner ($786,460,233; 19 Prozent); und Exportverkäufe ($557,151,431; 14 Prozent).

Top Aktuell Stealth-Kampfjet Russiche Luftwaffe erhält 76 Suchoi Su-57
Beliebte Artikel Alle Fakten US Air Force Nebel und schlechtes Wetter Französische Rafale müssen in Indonesien notlanden
Stellenangebote Der Baden-Württembergische Luftfahrtverband stellt ein Referent für Aus- und Fortbildung, Flugsicherheit und Sport (m/w/d) gesucht OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) RUAG sucht Flugzeugmechaniker Jetzt bewerben RUAG sucht Flugzeugmechaniker F/A-18 (m/w)
Anzeige