in Kooperation mit

LRS-B-Programm

USAF startet Bomber-Wettbewerb

9 Bilder

Die US Air Force hat am Mittwoch die Angebotsaufforderung für den neuen Long-Range Strike Bomber herausgegeben. Der Sieger der Ausschreibung soll im kommenden Frühjahr feststehen.

Arbeiten im Zusammenhang mit dem LRS-B-Geheimprogramm laufen bereits seit 2012 und bisher wurden wohl über 500 Millionen Dollar dafür ausgegeben. Der Stückpreis eines neuen Bombers soll nicht über 550 Millionen Dollar liegen, so die Air Force.

Deborah Lee James, die für die Luftstreitkräfte zuständige Staatssekretärin im US-Verteidigungsministerium sagte am Donnerstag, dass „LRS-B zu den wichtigsten Modernisierungsprogrammen der Air Force“ gehöre. „Es wird ein sehr leistungsstarkes und anpassungsfähiges System, das auf ausgereiften Technologien basiert“, betonte James.

Details der Anforderungen sind nicht bekannt, doch geht man davon aus, dass es sich um einen Entwurf für Unterschallgeschwindigkeit handelt, der gegenüber der B-2 nochmals verbesserte Stealth-Eigenschaften (geringe Entdeckbarkeit auch gegen Radare mit niedriger Frequenz) aufweisen muss.

Mögliche Hersteller des LRS-B sind Northrop Grumman und ein Team von Boeing und Lockheed Martin. Wenn nach einer Entwicklungsentscheidung nächstes Jahr genügend Gelder fließen soll der neue Bomber Mitter der 2020er-Jahre im Dienst sein. Bis zu 100 Maschinen werden benötigt, so die Air Force.

Top Aktuell Transporter als heimlicher Star im Kunstflug-Team Blue Angels mustern "Fat Albert" aus
Beliebte Artikel Alle Fakten US Air Force Ersatz vom Wüstenfriedhof USAF reaktiviert ausgemusterte Boeing B-52H
Stellenangebote Der Baden-Württembergische Luftfahrtverband stellt ein Referent für Aus- und Fortbildung, Flugsicherheit und Sport (m/w/d) gesucht OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) RUAG sucht Flugzeugmechaniker Jetzt bewerben RUAG sucht Flugzeugmechaniker F/A-18 (m/w)
Anzeige