in Kooperation mit

Luftwaffe in Schweden

H145M im Kältetest

7 Bilder

Das Hubschraubergeschwader 64 ist drei Wochen lang mit zwei H145M in Vidsel, um den Mehrzweckhubschrauber für Spezialkräfte unter extremen Kältebedingungen zu testen.

Auf der Vorhaben-Liste für den H145M LUH SOF stehen neben den Schneelandungen unter anderem Nachtflüge, Operationen mit der Seilwinde und verschiedene Tests von Material und Ausrüstung. Auch die Mechaniker testen verschiedene Kleidungsstücke, die beim Arbeiten vor der Kälte schützen sollen.

In Schweden steht den angereisten Soldaten eine Halle zur Verfügung. Hier können bei angenehmen Temperaturen die Hubschrauber für die verschiedenen Tests vorbereitet werden. Zum Beispiel wird eine Schneelandehilfe angebaut.

Das Bodenpersonal lässt die H145M auch mal außerhalb der Halle „übernachten“. Dabei testen die Mechaniker spezielle Abdeckungen für den Hubschrauber. Nach einer Landung in enormer Kälte sollen diese ein schnelles Abkühlen der Turbinen verhindern. Der „Schlafanzug für den Hubschrauber“ sorgt dafür, dass die Temperatur bis zu 24 Stunden über dem Nullpunkt gehalten wird. So können die Triebwerke schonender gestartet werden.

Neues Heft
Top Aktuell Lockheed Martin C-130J Hercules. Militärtransporter von Lockheed Martin C-130J Flotte erreicht zwei Millionen Flugstunden
Beliebte Artikel Lockheed Martin F-35B der britischen Streitkräfte auf der HMS Übung „Westlant 19“ Britische F-35B auf der HMS Queen Elizabeth Canadian Forces Snowbirds-Kunstflugteam. Pilot rettet sich mit Schleudersitz Snowbirds-Unfall in Atlanta
Stellenangebote DFS Aviation Services stellt ein Tower Manager (W/M/D) Mamminger Konserven stellt ein Pilot (m/w) für Werksverkehr gesucht Jetzt bewerben BHS sucht First Officer Airbus Helicopters EC135 (m/w/d)
Anzeige