in Kooperation mit
Northrop Grumman RQ-4D in Sigonella. NATO

NATO Alliance Ground Surveillance

Zweite RQ-4D erreicht Sizilien

Das zweite unbemannte Gefechtsfeldüberwachungsflugzeug des NATO-Bündnisses landete am Donnerstag um 14.39 Uhr Ortszeit in Sigonella, Italien.

Diese jüngste Atlantiküberquerung von Kalifornien nach Italien wurde vollständig von einem Piloten auf der AGS-Hauptbasis in Sigonella kontrolliert, ebenso wie der Überführungsflug des ersten NATO-AGS-Flugzeugs am 21. November.

Die Northrop Grumman RQ-4D, auch bekannt als „Phoenix“, startete am Mittwoch, 18. Dezember 2019 um 8:40 Uhr Ortszeit von der Edwards Air Force Base in Kalifornien, USA und landete etwa 20 Stunden später auf der AGS Main Operating Base auf Sizilien.

Sobald alle fünf Flugzeuge der AGS-Flotte (Alliance Ground Surveillance) im Laufe des Jahres 2020 in Italien eingetroffen sind, wird das Überwachungssystem der NATO, „eine einzigartige hochmoderne Fähigkeit bieten“, die von 15 Bündnismitgliedern beschafft und mit allen 29 Bündnismitgliedern geteilt wird, so die NATO.

Zur Startseite