in Kooperation mit
18 Bilder

Neuer Auftrag für Airbus DS Airborne Solutions

Luftwaffe nutzt Heron 1 weiter in Afghanistan

Die Bundeswehr setzt das unbemannte Luftfahrzeugsystem Heron 1 zunächst bis Februar 2018 weiter zur Aufklärung in Afghanistan ein.

Der neue Dienstleistungsvertrag zum Betrieb des Systems zur Abbildenden Aufklärung in der Tiefe des Einsatzgebietes (SAATEG) für den Einsatz in Afghanistan wurde am Montag unterzeichnet. Auftragnehmer ist wie bisher Airbus DS Airborne Solutions (ADAS), die das Luftfahrzeugsystem in einem Konsortium mit dem Hersteller Israel Aerospace Industries betreibt. Der neue Vertrag mit einem Gesamtwert von knapp 35 Mio. Euro (ohne USt.) garantiert die weitere Leistungserbringung zunächst bis zum 28. Februar 2018. Danach besteht die Option auf Verlängerung um ein weiteres Jahr.

Bereits seit 2010 nutzt die Bundeswehr das System Heron 1 zur luftgestützten Aufklärung in Afghanistan. Seitdem wurden über 30000 Flugstunden erbracht. Die Verantwortung für den operativen Flugbetrieb und die Auswertung der Luftbilder liegt dabei bei der Bundeswehr.

Zur Startseite
Militär Drohnen/UAV Die Marinedrohne VSR700 von Airbus Helicopters absolvierte am 8. November 2019 ihre ersten gefesselten Schwebeflüge. Drohne für den Schiffseinsatz VSR700-Prototyp fliegt

Der Prototyp des unbemannten Drehflüglers VSR700 von Airbus Helicopters...