in Kooperation mit
4 Bilder

Neuer Transporter

Antonow An-178 startet zum Erstflug

Am Donnerstag hob der neue ukrainische Transporter, der zur An-148-Familie gehört, vom Antonow-Werksflugplatz in Gostomel zum Jungfernflug ab.

Laut Hersteller dauerte der Flug etwa eine Stunde, in der alle geplanten Tests durchgeführt wurden. Pilot beim Erstflug war Andrii Spasibo, der von Sergii Troschyn und dem Flugtestingenieru Mykola Sydorenko begleitet wurde.

Die An-178 nutzt Komponenten wie Außenflügel und Cockpitsektion sowie das Leitwerk von der An-158. Der Rumpf ist allerdings voluminöser (Frachtraumquerschnitt 2,75 x 2,75 m) und verfügt über eine Heckklappe. Als Nutzlast werden 18 Tonnen genannt. Alternativ können bis zu 80 Fallschirmjäger oder 70 Verletzte aufgenommen werden.

Mit der An-178 bietet Antonow einen Ersatz für Muster wie die An-12, die An-26 oder die Transall. Neben militärischer Verwendung ist auch ein Einsatz als ziviles Frachtflugzeug möglich. Es gibt nach Angaben von Antonow eine Bestellung für zehn Maschinen von Silkway Airlines. Das chinesische Unternehmen Beijing A-Star Airspace and Technology will angeblich zwei An-178 erwerben.

Die Entwicklung der An-178 begann Anfang 2010. Roll-out war am 16. April.

Zur Startseite
Militär Kampfflugzeuge Arbeiten beginnen 2020 Lufthansa Technik baut A350 zum Regierungsjet um

Im April gab die Bundesregirung bekannt, drei Airbus A350 als...