in Kooperation mit

Northrop Grumman

Minensuchsystem für US Navy einsatzbereit

Das Airborne Laser Mine Detection System – ein Behälter für die Nutzung mit dem MH-60S Seahawk – hat seine anfängliche Einsatzbereitschaft erreicht.

Mit dem ALMDS ist es möglich, Treibminen und knapp unter der Wasseroberfläche verankerte Minen zu entdecken und zu klassifizieren. Dafür wird im Vorwärtsflug ein Laser abgestrahlt und wieder empfangen, um ein 3D-Bild des Gebiets zu erstellen. Die Daten werden auf der Konsole in der Kabine der Seahawk angezeigt und aufgezeichnet. Das System ist einfacher zu handhaben und arbeitet schneller als bisher übliche Schleppsensoren.

Die Entwicklung von ALMDS (Navy-Typenbezeichnung AN/AES-1) läuft seit über zehn Jahren. 2012 konnte die Truppenerprobung abgeschlossen werden. In vier Vorserienlosen wurden bisher zwölf Behälter gebaut. Der erste Serienauftrag von 2015 umfasste fünf weitere AN/AES-1. Neben der US Marine beliefert Northrop Grumman auch die Japan Air Self Defense Force, die vier Behälter für die Nutzung an der MCH-101 erhalten hat. 

Zur Startseite
Militär Kampfflugzeuge Fast 20 Jahre alte Boeing 767 Das ist Israels neue „Air Force One“

Israel hat ein neues Regierungsflugzeug: Am 3. November hob die Boeing...