in Kooperation mit

Northrop Grumman

X-47B schließt Versuche auf der „Roosevelt“ ab

8 Bilder

Nach einer Woche auf dem Flugzeugträger CVN 71 ist der unbemannte Versuchsträger X-47B zur Testbasis Patuxent River zurückgeflogen.

Wie das Naval Air Systems Command nun mitteilte, wurden während der Fahrt vor der US-Ostküste fünf Katapultstarts, vier Fanghakenlandungen und neun Durchstartmanöver durchgeführt. Der erstmals gemeinsam mit F/A-18 Hornet absolvierte Flugbetrieb habe das Ziel erreicht, dass die X-47B in einem Abstand von maximal 90 Sekunden zu bemannten Jets starten und landen könne.

Ein weiterer Testpunkt war der Deckbetrieb mit der X-47B bei Nacht. Hier ging es darum, ob die Bediener mit ihrer Kontrolleinheit am Handgelenk das Fluggerät auch in diesem Umfeld sicher dirigieren können.

Während der Flüge wurde auch das Verhalten des Nurflüglers im Landeanflug und im Abwind des Trägers genau vermessen. Mit den gewonnenen Daten soll das Simulationsmodell verbessert werden.

Weitere Versuche sind nun an Land in Patuxent River geplant. Alle gewonnen Erfahrungen sollen die Entwicklung eines UCLASS (Unmanned Carrier Launched Airborne Surveillance and Strike) unterstützen.

Top Aktuell Skyborg-Konzept des Air Force Research Laboratory. Unbemanntes Kampfflugzeug USAF sucht „Skyborg“ mit künstlicher Intelligenz
Beliebte Artikel Gleit-Drohne liefert Nachschub US Marines testen Einweg-Drohne Heron TP in Tel Nov - Ausbildung von Lutwaffe Piloten und Bedienern Erster Kursus in Israel abgeschlossen Luftwaffen-Bediener auf Heron TP ausgebildet
Stellenangebote Der Baden-Württembergische Luftfahrtverband stellt ein Referent für Aus- und Fortbildung, Flugsicherheit und Sport (m/w/d) gesucht OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) RUAG sucht Flugzeugmechaniker Jetzt bewerben RUAG sucht Flugzeugmechaniker F/A-18 (m/w)
Anzeige