in Kooperation mit

Pilatus

PC-21 für Australien fliegt

12 Bilder

Die erste von von 49 PC-21 der Australischen Luftstreitkräfte ist heute in Buochs zum Erstflug gestartet.

Die erste PC-21, immatrikuliert als A54-001, wird Ende Juni 2017 an die Australischen Luftstreitkräfte übergeben – nach Abschluss weiterer, standardmässiger System- und Flugtests sowie Zertifizierungsarbeiten in der Schweiz und Australien.

Der Vertrag für die PC-21 wurde erst im Dezember 2015 unterzeichnet. Die PC-21 stellen zukünftig das Rückgrat der Pilotenausbildung der Luftwaffe, der Navy sowie der Army über die kommenden 25 Jahre dar. Die PC-21 werden von vier Luftwaffenstützpunkten aus in Australien operieren.

Pilatus liefert neben den Flugzeugen auch Simulatoren sowie Trainingsmaterialien und bietet Unterhaltsdienstleistungen für die Flotte über den gesamten Lebenszyklus an. Das Gesamtprogramm „Air 5428“ steht unter Führung von Lockheed Martin. Zudem ist Hawker Pacific beteiligt.

Die PC-9 Operationen in Australien sollen im Jahr 2019, nach 30 Jahren in Betrieb und mit mehr als 500000 Flugstunden, eingestellt werden. Ursprünglich war geplant, die Flotte bereits nach 20 Jahren ausser Betrieb zu setzen.

Neues Heft
Top Aktuell Lockheed Martin C-130J Hercules. Militärtransporter von Lockheed Martin C-130J Flotte erreicht zwei Millionen Flugstunden
Beliebte Artikel Lockheed Martin F-35B der britischen Streitkräfte auf der HMS Übung „Westlant 19“ Britische F-35B auf der HMS Queen Elizabeth Canadian Forces Snowbirds-Kunstflugteam. Pilot rettet sich mit Schleudersitz Snowbirds-Unfall in Atlanta
Stellenangebote DFS Aviation Services stellt ein Tower Manager (W/M/D) Mamminger Konserven stellt ein Pilot (m/w) für Werksverkehr gesucht Jetzt bewerben BHS sucht First Officer Airbus Helicopters EC135 (m/w/d)
Anzeige