in Kooperation mit

Pilatus

PC-21 für Australien fliegt

12 Bilder

Die erste von von 49 PC-21 der Australischen Luftstreitkräfte ist heute in Buochs zum Erstflug gestartet.

Die erste PC-21, immatrikuliert als A54-001, wird Ende Juni 2017 an die Australischen Luftstreitkräfte übergeben – nach Abschluss weiterer, standardmässiger System- und Flugtests sowie Zertifizierungsarbeiten in der Schweiz und Australien.

Der Vertrag für die PC-21 wurde erst im Dezember 2015 unterzeichnet. Die PC-21 stellen zukünftig das Rückgrat der Pilotenausbildung der Luftwaffe, der Navy sowie der Army über die kommenden 25 Jahre dar. Die PC-21 werden von vier Luftwaffenstützpunkten aus in Australien operieren.

Pilatus liefert neben den Flugzeugen auch Simulatoren sowie Trainingsmaterialien und bietet Unterhaltsdienstleistungen für die Flotte über den gesamten Lebenszyklus an. Das Gesamtprogramm „Air 5428“ steht unter Führung von Lockheed Martin. Zudem ist Hawker Pacific beteiligt.

Die PC-9 Operationen in Australien sollen im Jahr 2019, nach 30 Jahren in Betrieb und mit mehr als 500000 Flugstunden, eingestellt werden. Ursprünglich war geplant, die Flotte bereits nach 20 Jahren ausser Betrieb zu setzen.

Top Aktuell First Female F-35B Pilot Grundkurs abgeschlossen Erste F35B-Pilotin fliegt beim US Marine Corps
Beliebte Artikel C-130 Hercules ohne neues Flügelmittelstück können Probleme mit dem "Rainbow Fitting" haben Risse in der Flügelbefestigung US Air Force groundet Teil der C-130-Flotte KC-46 refuels A-10 Probleme mit dem Tankausleger Boeing muss KC-46A nachbessern
Stellenangebote BHS Helicopterservice stellt ein Sales Manager & Head of Ground Operations (m/w/d) Stellenausschreibung LBV & das Land Brandenburg Inspektor für Lizenz- und Prüfungswesen (m/w/d) Airbus Defense and Space Manching sucht DICH! EASA/DEMAR PART66 Certifying Staff (m/w/d) CAT B1/CAT B2
Anzeige