in Kooperation mit

RAF und Armée de l´Air üben in Leeming

Mirage 2000N und Eurofighter bei Joint Warrior 13-2

65 Bilder

Bei der zweimal jährlich stattfindenden britisch-französische Großübung Joint Warrior standen diesmal die Luftstreitkräfte im Vordergrund.

Erstmals wurde die Übung von britischen und französischen Militärs gemeinsam befehligt. Szenario war der Einsatz eines Expeditionsgeschwaders, das ein Land in Übersee bei der Verteidigung unterstützt. Sowohl die Abwehr von Terroristen als auch die Verfolgung von Piraten und Aufständischen standen auf dem Plan.

Rund 700 Mann waren dabei allein auf der RAF-Basis Leeming stationiert, darunter auch 50 der Escadron de Chasse 2/4 „La Fayette“ aus Istres. Sie hatten mit ihren vier Mirage 2000N die Gelegenheit, gemeinsame Einsätze mit dem Eurofighter Typhoon unter anderem der 1 Squadron zu fliegen.

Für die Armée de l´Air ging es dabei auch darum, eine ganze Reihe jüngerer Piloten und Waffensystemoffiziere an internationale Einsätze heranzuführen. Darüber hinaus erhielten drei Luftfahrzeugführer die Ausbildung zum Forward Air Controller.

Top Aktuell Spannende Touren zu den besten Airshows der Welt FLUG REVUE Leserreisen 2019
Beliebte Artikel Alle Fakten Eurofighter Typhoon Alle Fakten Dassault Aviation Mirage 2000
Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige