in Kooperation mit
Dirk Hoke, Chief Executive Officer (CEO) von Airbus Defence and Space. Airbus

Richter verlässt Airbus

Hoke neuer BDLI-Präsident

Dirk Hoke, CEO von Airbus Defence and Space löst Dr. Klaus Richter an der Spitze des Bundesverbandes der Luft- und Raumfahrtindustrie ab.

Der Wechsel zum 1. Januar 2020 war notwendig geworden weil Dr. Klaus Richter zum Jahresende seine Ämter bei Airbus niederlegen wird. Dort ist er seit Januar 2015 Chief Procurement Officer sowie Mitglied des Konzernvorstands der Airbus Group S.E. Zudem war er bis September Vorsitzender der Geschäftsführung von Airbus in Deutschland sowie des Aufsichtsrats der Premium AEROTEC. Die BDLI-Präsidentschaft übernahm er Anfang 2017.

Dirk Hoke ist seit dem 1. April 2016 Chief Executive Officer (CEO) von Airbus Defence and Space. Er begann am 1. Januar als stellvertretender CEO. Er ist Mitglied des Airbus Executive Committee und des Defence and Space Executive Committee. Dirk Hoke kam von Siemens zu Airbus, wo er seit 2014 CEO der Business Unit Large Drives war. Dirk Hoke hat einen Abschluss in Maschinenbau von der Technischen Universität Braunschweig. Derzeit ist er Vizepräsident Verteidigung und Sicherheit des BDLI.

Zur Startseite
Militär Kampfflugzeuge Studien zu Manned-Unmanned-Teaming bei der Univesität der Bundeswehr in München. Manned-Unmanned-Teaming FCAS-Forschung an Bundeswehr-Uni

Der nächste europäische Kampfjet soll ein Command Fighter sein, der im...