in Kooperation mit

Sagitta UAV: Cassidian arbeitet mit Universitäten zusammen

Sagitta UAV: Cassidian arbeitet mit Universitäten zusammen

Auf der Luftfahrtmesse in Paris präsentiert Cassidian sein Forschungsprogramm „Sagitta“. Dabei geht es um die Grundlagenforschung für künftige unbemannte Flugsysteme in enger Zusammenarbeit mit deutschen Universitäten und Instituten.

Bestandteil des Sagitta-Projekts ist der Bau eines Flugdemonstrators. Dieser dient dazu die in der Theorie erarbeiteten Forschungsergebnisse auf Ihre Gültigkeit und Umsetzbarkeit zu prüfen. Die Nachweisflüge mit dem Sagitta Flugdemonstrator sind für 2014 vorgesehen.

Als Referenzkonfiguration der Forschungsarbeiten wurde ein leitwerkloser Nurflügler mit einer Spannweite von 12 Metern fesgelegt. Der Demonstrator wird zunächst im Massstab 1:4 gebaut. Erste Windkanaltests wurden bereits erfolgreich abgeschlossen.

Sagitta befasst sich mit insgesamt sieben Forschungsfeldern der UAS- Entwicklung: Flugzeugvorentwurf, Aerodynamik, Flugsteuerungssysteme, Kommunikation und Datenverarbeitung, sichtbasierte Flugführung und Luftbetankung, Werkstoffe und Struktur, Autonome Flug- und Missionsführung, Simulation und System-Integration.

Top Aktuell IAI Heron TP im Flug Deutsche Soldaten erstmals in Israel stationiert Luftwaffe startet Heron-TP-Ausbildung
Beliebte Artikel Entdeckbarkeit des Stealth-UCAV Eurofighter an Neuron-Tests beteiligt Airbus Helicopters VSR700-Demonstrator fliegt unbemannt
Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige