in Kooperation mit

Schweizer Luftwaffe

Erstmals wieder Fliegerschiessen auf der Axalp

Erstmals seit 2013 fand am Mittwoch und Donnerstag wieder das tradtionsreiche Fliegerschießen auf der Axalp statt.

Diesmal hielten die Wetterprognosen, und bei herrlichem Herbstwetter erlebten die vielen begeisterten Zuschauer das gewohnt professionelle Programm der Schweizer Luftwaffe.

Demonstriert wurden die Einsatzverfahren in alpiner Umgebung. F/A-18 Hornet und F-5 Tiger traffen dabei Ziele aus verschiedenen Anflugachsen mit ihren Bordkanonen mit der erwarteten Präzision. Das Jetpiloten-Schulflugzeug Pilatus PC-21 zeigte seine sehr gute Wendigkeit mit einer für Turboprop-Flugzeuge recht hohen Geschwindigkeit (maximal 685 km/h / 370 Knoten).

Die Helikopter EC635, Super Puma und Cougar demonstrierten ihre Möglichkeiten bei Rettungs- und Löscheinsätzen und zum Abschluss der diesjährigen Vorführsaison durften die Zuschauer das Programm die Kunstflugstaffel Patrouille Suisse geniessen.

Eine große Fotoreportage von der Axalp finden sie in der nächsten Ausgabe der FLUG REVUE, die ab 6. November am Kiosk zu haben ist.

Neues Heft
Top Aktuell Spannende Touren zu den besten Airshows der Welt FLUG REVUE Leserreisen 2019
Beliebte Artikel Kampfflugzeug-Arsenal Top 10: Die größten Luftmächte der Welt Edwards AFB Erste F-35 Testpilotin der USAF
Stellenangebote OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) RUAG sucht Flugzeugmechaniker Jetzt bewerben RUAG sucht Flugzeugmechaniker F/A-18 (m/w) Jetzt bewerben PAL-V International BV sucht Sales and Marketing Manager Central Europe (m/w/d)
Anzeige