in Kooperation mit
Boeing VC-25B, die neue Air Force One für den amerikanischen Präsidenten. Pentagon

So sieht die neue Air Force One aus

Boeing VC-25B in Arbeit

In seinen Haushaltsdokumenten für das Jahr 2021 hat das Pentagon erstmals eine Zeichnung der neuen Air Force One veröffentlicht.

Auf Wunsch von Präsident Trump erhalten die beiden Boeing VC-25B eine Lackierung in weiß, rot und blau statt der bisher dominierenden hellblauen Farbe.

Die Beschaffung von neuen Air Force One-Flugzeugen wurden vom Weißen Haus im Februar 2018 verkündet. Damals hieß es, Boeing habe einem Deal im Wert von 3,9 Milliarden Dollar zugestimmt. Der aktuelle Haushaltsplan für 2021 enthält 800 Millionen Dollar, nachdem für 2020 knapp 760 Millionen und für 2019 rund 710 Millionen Dollar eingestellt waren.

Die neuen VC-25B sollen ab 2024 geliefert werden. Derzeit läuft die Entwicklungsphase für die militärische Ausstattung der Boeing 747-8 (zwei Jumbos, die wegen Insolvenz der Airline nicht ausgeliefert wurden, werden umgebaut)

Die Beschaffung der VC-25B ist aus Sicht des Pentagon überfällig, da die VC-25A aufgrund des fortschreitenden Alters immer wieder nicht verfügbar sind – derzeit nehmen umfangreiche Wartungsarbeiten, um die Zulassungsstandards der FAA weiter zu erfüllen, jeweils mehr als ein Jahr in Anspruch.

Zur Startseite