in Kooperation mit

Start am Samstag

Schweizer Super Pumas zur Waldbrandbekämpfung in Portugal

Am Samstagmittag ist ein Detachement der Schweizer Armee in Richtung Portugal abgeflogen. Drei AS332M1 Super Puma sollen bei der Waldbrandbekämpfung helfen.

Die drei Helikopter-Besatzungen werden aufgrund der langen Distanz bis zum Einsatzort unterwegs übernachten. Sie sollten im Verlaufe des Sonntag Nachmittags ihr Einsatzgebiet erreichen und spätestens am Montag mit der Waldbrandbekämpfung beginnen.

Ein entsprechendes Hilfsangebot der Schweiz wurde am Freitag von den portugiesischen Behörden akzeptiert. Der Einsatz der Armee wurde vom Bundesrat bewilligt und dauert voraussichtlich bis am 28. August.

In Portugal sehen sich Bevölkerung und Behörden seit Wochen immer wieder mit heftigen Waldbränden konfrontiert. Gemäss Medienberichten wurden dabei alleine seit Anfang August mehr als 80 Menschen verletzt. Mitte Juni starben 64 Menschen bei verheerenden Waldbränden im Zentrum des Landes, mehr als 250 weitere wurden verletzt. Neben der Schweiz unterstützen auch andere Nationen wie Spanien, Frankreich und Marokko die portugiesischen Behörden.

Neues Heft
Top Aktuell Spannende Touren zu den besten Airshows der Welt FLUG REVUE Leserreisen 2019
Beliebte Artikel Spannende Touren zu den besten Airshows der Welt FLUG REVUE Leserreisen 2019 Kampfflugzeug-Arsenal Top 10: Die größten Luftmächte der Welt
Stellenangebote Mamminger Konserven stellt ein Pilot (m/w) für Werksverkehr gesucht Jetzt bewerben BHS sucht First Officer Airbus Helicopters EC135 (m/w/d) Air Alliance stellt ein Sachbearbeiter im Einkauf (m/w/d) in Vollzeit
Anzeige