in Kooperation mit

T129 und 737 AEW&C in Schönefeld zu sehen

ILA: Partnerland Türkei mit vielen Flugzeugen präsent

6 Bilder

Das diesjährige Partnerland der ILA ist die Türkei, die eine ganze Reihe von Flugzeugen nach Berlin brachte, die noch nie auf der Messe zu sehen waren.

Direkt vor der Halle 2 zeigt Turkish Aerospace Industries (TAI) sein unbemanntes Fluggerät Anka und den leichten Kampfhubschrauber T129. Letzterer basiert auf der AgustaWestland A129. Die ersten Exemplare wurden vor kurzem an das türkische Heer ausgeliefert.

Ebenfalls zu sehen ist das Frühwarnflugzeug Boeing 737 AEW&C. Die ersten beiden Exemplare wurden nach vielen Verzögerungen nun an die 131 Staffel in Konya ausgeliefert. Die Türk Hava Kuvvetleri ist zudem mit zwei F-4E Phantom der 111. Filo „Panterler“ in Schönefeld präsent. Dazu kommt eine Transall und zwei F-16.

Neben TAI sind auch türkische Zulieferfirmen und der Waffenhersteller Rocketsan auf der ILA präsent. Er entwickelt unter anderem die Abstandswaffe SOM und die Mizrak-U, eine Panzerabwehrrakete mit großer Reichweite.

Top Aktuell Transporter als heimlicher Star im Kunstflug-Team Blue Angels mustern "Fat Albert" aus
Beliebte Artikel Alle Fakten Lockheed F-16 Fighting Falcon Alle Fakten McDonnell Douglas F-4 Phantom II
Stellenangebote Der Baden-Württembergische Luftfahrtverband stellt ein Referent für Aus- und Fortbildung, Flugsicherheit und Sport (m/w/d) gesucht OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) RUAG sucht Flugzeugmechaniker Jetzt bewerben RUAG sucht Flugzeugmechaniker F/A-18 (m/w)
Anzeige