in Kooperation mit

Turboprop-Trainer für die Türkei

TAI Hürkus-B beginnt Flugerprobung

Turkish Aerospace Industries hat den Erstflug mit der B-Version des Hürkus-Trainers durchgeführt. Die Lieferungen sollen „Mitte des Jahres“ beginnen.

Beim Hürkus-B handelt es sich um eine spezifisch für die türkischen Luftstreitkräfte optimierte Ausführung des Turboprop-Schulflugzeugs. Gegenüber der Hürkus-A (zwei Prototypen fliegen seit August 2013) wurde vor allem die Ausstattung erweitert. So sind militärische Systeme wie Missionscomputer und Head-up-Display eingebaut. Als Schleudersitz wird der Mk T-16 von Martin-Baker verwendet.

Das Hürkus-Programm wurde im Mai 2006 vom Savunma Sanayii Müsteşarlığı (SSM), der türkischen Beschaffungsbehörde, gestartet. Bisher wurde ein Kauf von 15 Maschinen für die türkischen Luftstreitkräfte erteilt, plus eine Option für 40 weitere Hürkus. Auch an einer bewaffneten Variante wird gearbeitet.

Die EASA (Europäische Agentur für Flugsicherheit) und die Türkische DGCA (Generaldirektion der Zivilluftfahrt) haben am 11. Juli 2016 der Hürkus-Basisversion die Zulassung erteilt (DGCA: "TT32 Aircraft Type", EASA „Validation Type Certificate").

Top Aktuell Leonardo C-27J Firefighter Neuer Tankrüstsatz von Simplex Leonardo C-27J als Löschflugzeug
Beliebte Artikel Lockheed Martin AC-130J Ghostrider der 4th SOS in Hurlburt Field, Florida. Fliegendes Kanonenboot für Spezialeinsätze USAF erhält AC-130J Block 30 Ghostrider Boeing F/A-18D der Schweizer Luftwaffe. Schweizer Luftwaffe Nur eine F/A-18 hat Riss im Rumpf
Stellenangebote RUAG sucht Flugzeugmechaniker Jetzt bewerben RUAG sucht Flugzeugmechaniker F/A-18 (m/w) Jetzt bewerben PAL-V International BV sucht Sales and Marketing Manager Central Europe (m/w/d) Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d)
Anzeige