in Kooperation mit

Übung Garuda

Indische Su-30 MKI in Frankreich

Indische Flugzeuge in Frankreich für Garuda 2019 Foto: Armée de l´Air 9 Bilder

Für die schon mehrfach durchgeführte Übung Garude sind vier Su-30 MKI der indischen Luftstreitkräfte in Mont-de-Marsan eingetroffen.

Die vier Su-30 MKI stammen von der 24. Jagdstaffel „Hunting Hawks“ der Bareilly Air Force Station (AFS). Begleitet werden sie von einer Iljuschin Il-78 (Tanker) der 78. Staffel „Battle Cry“ aus Agra AFS. Zwei Boeing C-17-Transperter kommen von der 81. Staffel „Sky Lords“ aus Hindan.

Diese Flugzeuge starteten am 26. Juni von Indien aus. Nach Aufenthalten in den Vereinigten Arabischen Emiraten und Ägypten wurden sie in dieser letzten Etappe von einem französischen C-135FR-Tanker über dem Mittelmeer versorgt.

Die bilaterale französisch-indische taktische Übung läuft vom 1. bis zum 12. Juli. Sie zielt darauf ab, die Interoperabilität der französischen und indischen Besatzungen bei Luftverteidigungs- und Bodenangriffsmissionen zu verbessern. Garuda findet abwechselnd in Frankreich und Indien statt und ist Teil eines umfassenden Kooperationsprozesses.

An dieser Übung wird von Seiten der Armée de l´Air eine sehr große Anzahl von Flugzeugen (Rafale, Alpha Jet, Mirage 2000, C-135, E-3F, C-130, Casa) teilnehmen.

Top Aktuell Wegen Kauf des russischen S-400-Flugabwehrsystems USA werfen Türkei aus F-35-Programm
Beliebte Artikel Die erste Boeing P-8A Poseidon für die RAF flog am 12. Juli 2019 Neuer Seefernaufklärer Erste P-8A Poseidon für die RAF fliegt Panavia Tornado der Luftwaffe Aufbau einer Multinational Air Group Luftwaffe: „MAGDAYs“-Übung mit F-35
Stellenangebote Jetzt bewerben ACM Charter sucht Mitarbeiter/in CAMO (m/w/d) Der Baden-Württembergische Luftfahrtverband stellt ein Referent für Aus- und Fortbildung, Flugsicherheit und Sport (m/w/d) gesucht OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d)
Anzeige