in Kooperation mit

Unbemanntes Fluggerät von AeroVironment

Puma AE für die Marine

Der dringende Drohnenbedarf der Marine wird mit drei Puma-AE-Systemen aus USA gedeckt. Als Hauptauftragnehmer fungiert ESG.

Die ESG Elektroniksystem- und Logistik GmbH ist für die Zulassung und die Gesamtsystembetreuung des taktischen UAS zuständig. Beschafft werden drei Puma AE II-Systeme mit jeweils zwei Luftfahrzeugen. Die Marine schließt mit dem Projekt „Aufklärung und Identifizierung im maritimen Einsatzgebiet" (AImEG) eine „Fähigkeitslücke … im Bereich luftgestützter Aufklärung für den taktischen Nahbereich im maritimen Umfeld“.

Die Puma AE wird bereits von mehreren US-Teilstreitkräften und internationalen Abnehmern genutzt. Das sechs Kilogramm schwere Fluggerät (Spannweite 2,8 Meter) verfügt über eine Reichweite von 20 Kilometern und kann etwa der Stunden in der Luft bleiben. Gestartet wird wie bei Modellflugzeugen aus der Hand, gelandet werden kann auf dem Wasser. Das UAV ist mit dem Manis i45-Sensorsystem bestückt, das TV und Wärmebilder bei Tag und Nacht liefert.

Zur Startseite
Militär Drohnen/UAV Die Marinedrohne VSR700 von Airbus Helicopters absolvierte am 8. November 2019 ihre ersten gefesselten Schwebeflüge. Drohne für den Schiffseinsatz VSR700-Prototyp fliegt

Der Prototyp des unbemannten Drehflüglers VSR700 von Airbus Helicopters...