in Kooperation mit

US Navy

T-2C Buckeye außer Dienst

Die letzte noch flugfähige Rockwell T-2C Buckeye der US Navy wurde in Patuxent River außer Dienst gestellt. Der Trainer war damit 56 Jahre im Einsatz – zuletzt als Begleit- und Zielflugzeug bei Tests.

"Die T-2s waren in den letzten sieben Jahren ein zuverlässiger und wertvoller Teil unserer Staffel – nach einer bemerkenswerter Karriere als Trainer für Tausende von Marinefliegern", sagte der  Kommandant der VX-20 Cmdr. William Selk. Er führte den letzten Flug mit der „320“ persönlich durch, zusammen mit dem pensionierten Marine-Piloten Kent Vandergrift.

Obwohl die T-2C bereits 2008 mit einer „Sundown“-Zeremonie offiziell aus dem Dienst verabschiedet wurde, verwendete die Air Test and Evualuation Squadron 20 drei Maschinen weiterhin als Begleitflugzeuge bei Tests der E-2D Hawkeye, P-8A Poseidon und MQ-4C Triton. Dafür werden künftig C-38 genutzt.

Die Rockwell (North American) T-2C mit der Kennung 320, 518 und 713 flogen in Patuxent River seit September 2008 fast 2000 Einsätze mit 2670 Flugstunden. Nur 67 Missionen mussten wegen technischer Probleme ausfallen. Die Nr. 320 hatte am Ende 13945 Flugstunden auf dem Buckel.

Zur Startseite
Militär Kampfflugzeuge Britisches Kunstflugteam Red Arrows auf Nordamerika-Tour

Mehr als drei Monate waren die Red Arrows 2019 im Westen der USA und...