in Kooperation mit

X-47B: Erster UCAV-Start vom Flugzeugträger

X-47B: Erster UCAV-Start vom Flugzeugträger

Am Dienstag wurde erstmals in der Geschichte ein unbemanntes Fluggerät mit einem Katapult vom Flugzeugträger gestartet. Die X-47B machte danach noch einige tiefe Überflüge über die USS „George H. W. Bush".

Northrop Grumman und die US Navy werteten den erfolgreichen Katapultstart als „neues Kapitel in der Geschichte von unbemannten Fluggeräten“, dem in den kommenden Wochen auch die noch schwierigere automatische Trägerlandung folgen soll.

Der Start erfolgte um 11:18 Uhr Ortszeit vor der Küste von Virginia. Danach machte der unbemannte Kampfjet (UCAV = Unmanned Combat Air Vehicle) einige tiefe Überflüge und flog dann zur Landung nach Patuxent River zurück. Insgesamt war die Maschine 65 Minuten in der Luft.

Zuvor hatte der zweite Prototyp der X-47B weitere Versuche an und unter Deck des Trägers CVN 77 durchgeführt. Er war am 6. Mai in Norfolk für die neue Testphase per Kran an Bord gehievt worden.

Zur Vorbereitung auf den Katapultstart von der „Bush“ hatte die X-47B von November bis März in Patuxent River eine Serie von Katapultversuchen durchgeführt. Prototyp 1 schaffte dort am 4. Mai auch die erste simulierte Trägerlandung.

Top Aktuell IAI Heron TP im Flug Deutsche Soldaten erstmals in Israel stationiert Luftwaffe startet Heron-TP-Ausbildung
Beliebte Artikel Alle Fakten Northrop Grumman X-47 Entdeckbarkeit des Stealth-UCAV Eurofighter an Neuron-Tests beteiligt
Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige