in Kooperation mit

Zahl in elf Monaten verdoppelt

F-35 erreicht 10000 Flugstunden

44 Bilder

Wie Hersteller Lockheed Martin am Mittwoch mitteilte, haben die im Testprogramm und bei Trainingseinheiten fliegenden Joint Strike Fighter im September die Marke von 10000 Flugstunden überschritten.

Laut Statistik wurden bis Ende des Monats genau 6492 Flüge und 10077 Flugstunden gezählt. Damit hat sich die Flugstundenzahl in weniger als einem Jahr verdoppelt. Zuvor waren sechs Jahre seit Erstflug nötig, um auf 5000 Stunden zu kommen.

Derzeit wird das F-35-Testprogramm in Edwards AFB, auf der Naval Air Station in Patuxent River und auf der Nellis AFB abgewickelt. Dazu kommen Ausbildungsflüge in Yuma beim Marine Corps und in Eglin AFB.

Die erhebliche Steigerung der Flugstundenzahlen kann allerdings nicht direkt mit den Programmfortschritten gleichgesetzt werden. Zuletzt berichtete zum Beispiel Dr. J. Michael Gilmore, Direktor für Truppenversuche beim Pentagon, dass immer wieder zusätzliche Testpunkte ins Programm genommen werden müssen, um Lösungen für zahlreiche Probleme zu finden.

Wie Gilmore for einem Komitee des Senats ausführte, waren allein für Versuche mit dem Pilotenhelm und sein Displaysystem (die F-35 hat kein Head-up-Display) 221 ergänzende Tests nötig. Auch ständige Softwareänderungen erforderten im ersten Halbjahr 366 zusätzliche Testpunkte.

Top Aktuell Transporter als heimlicher Star im Kunstflug-Team Blue Angels mustern "Fat Albert" aus
Beliebte Artikel Ersatz vom Wüstenfriedhof USAF reaktiviert ausgemusterte Boeing B-52H Second-Hand-Fighter Angolas Luftwaffe besitzt nun zwölf Su-30
Stellenangebote Der Baden-Württembergische Luftfahrtverband stellt ein Referent für Aus- und Fortbildung, Flugsicherheit und Sport (m/w/d) gesucht OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) RUAG sucht Flugzeugmechaniker Jetzt bewerben RUAG sucht Flugzeugmechaniker F/A-18 (m/w)
Anzeige