04.12.2013
FLUG REVUE

Übergabe an die Luftwaffe400. Eurofighter ausgeliefert

Der 400. Eurofighter Typhoon ist am Mittwoch im militärischen Luftfahrtzentrum von Cassidian in Manching an die deutsche Luftwaffe übergeben worden.

Eurofighter Nr. 400 Manching 2013

Der 400. Eurofighter wurde am 4. Dezember 2013 von Cassidian ausgeliefert. Er geht an die Luftwaffe (Foto: Cassidian/Zeitler).  

 

Im Rahmen einer Übergabefeier übernahm der Staatssekretär im Bundesministerium der Verteidigung, Christian Schmidt, das Flugzeug mit der Kennung 31+06.

Alberto Gutierrez, Chief Executive Officer der Eurofighter Jagdflugzeug GmbH, betonte: „Die Auslieferung des 400. Eurofighter Typhoon markiert einen historischen Meilenstein in Europa’s größtem Verteidigungsprogramm. Jetzt müssen wir uns noch stärker auf die vor uns liegenden Export-Kampagnen konzentrieren, um neue Aufträge und neue Kunden für dieses herausragende Flugzeug zu gewinnen. Gerade in diesen schwierigen Zeiten für die Verteidigungsindustrie ist es besonders wichtig, daß wir uns den Herausforderungen stellen und entsprechend handeln. Darum geht es heute.“

Der Chief Executive Officer von Cassidian, Bernhard Gerwert, bekräftigte: "Als Partner im Eurofighter-Konsortium sind wir stolz darauf, den 400. Eurofighter bei uns endmontiert zu haben und der Deutschen Luftwaffe heute ihr 112. Flugzeug zu übergeben“ Laut Gerwert wir der Eurofighter „auch in der neuen Division „Airbus Defence and Space“ eine tragende Säule des Geschäftsportfolios sein.“

Die Auslieferung des allerersten Eurofighter an die Royal Air Force in Großbritannien erfolgte Ende 2003. Der 100. Eurofighter wurde im September 2006 ebenfalls an die Royal Air Force ausgeliefert. Das 200. Flugzeug wurde im November 2009 an die deutsche Luftwaffe übergeben. Die 300. Maschine erhielt die spanische Luftwaffe im November 2011.

In den vergangenen 10 Jahren hat die weltweite Eurofighter-Flotte mehr als 210000 Flugstunden absolviert. Zurzeit umfaßt die Eurofighter-Flotte 20 Einsatzverbände mit Standorten in Europa, im Südatlantik (Falklandinsenln) und im Nahen Osten.

Im Einzelnen sind es: sieben Verbände in Großbritannien (vier in Coningsby, zwei in Leuchars und eine in Mount Pleasant, Falklandinseln), fünf in Italien (zwei in Grosseto, zwei in Gioia del Colle, eine in Trapani), drei in Deutschland (Laage, Neuburg und Nörvenich) sowie drei in Spanien (zwei in Morón, eine in Albacete) und jeweils einen in Österreich (Zeltweg) und in Saudi-Arabien.

Einen großen Bericht zum Einsatz des Eurofighter bei der Luftwaffe finden Sie in der FLUG REVUE 12/2013, die noch bis 8. Dezember am Kiosk zu haben ist.



Weitere interessante Inhalte
Luftwaffe Tornados fliegen nach Jordanien

04.10.2017 - Am Mittwochvormittag starteten vier Aufklärungstornados des Luftwaffenkontingents von Jagel und Büchel aus nach Jordanien. … weiter

Absichtserklärung unterzeichnet Katar an Eurofightern interessiert

18.09.2017 - Während eines Besuchs im Golfstaat am Sonntag unterzeichneten der britische Verteidigungsminister Sir Michael Fallon und sein katarischer Amtskollege Khalid bin Mohammed al Attiyah eine … weiter

Alpen-Saga Eurofighter in Österreich

18.09.2017 - Österreich will seine Eurofighter der Tranche 1 ausmustern und ab 2020 durch eine „überschallschnelle Flotte mit uneingeschränkter Einsatzfähigkeit bei Tag und Nacht“ ersetzen. … weiter

Hohe Kosten Österreich phast Eurofighter aus

07.07.2017 - Österreich plant radikale Änderungen bei der Luftraumsicherung. Eine „überschallschnelle Flotte mit uneingeschränkter Einsatzfähigkeit bei Tag und Nacht“ soll ab 2020 die heutige Flotte mit … weiter

Gemeinsames Dach in Toulouse Airbus schließt Konzernumbau ab

04.07.2017 - Airbus hat Anfang Juli den Konzernumbau abgeschlossen. Im Rahmen der "Integrationsstrategie" zog die verkleinerte Konzernführung aus Paris und München nach Toulouse um und wurde dort auf die bereits … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF