28.08.2013
FLUG REVUE

Advanced Super Hornet testet Verbesserungen

Boeing hat ein dreiwöchiges Flugprogramm mit einer F/A-18F abgeschlossen, bei dem die aerodynamischen Auswirkungen eines Waffenbehälters und konformer Zusatztanks getestet wurden.

Insgesamt 21 Flüge standen auf dem Programm, um die Daten aus Windkanalversuchen zu verifizieren und die Radarrückstrahlfläche zu vermessen. Letztere soll durch die „interne“ Waffenmitnahme im Behälter um 50 Prozent kleiner sein als beim Standardflugzeug.

Die seitlich des Rumpfs montierten Zusatztanks steigern laut Boeing den Aktionsradius von 1055 auf 1295 Kilometer, ohne den Widerstand signifikant zu beeinflussen.

Mit den von Boeing und Northrop Grumman finanzierten Tests sollen die langfristigen Absatzchancen der Super Hornet erhöht werden. Sie versetzen den Fighter aus Sicht der Hersteller in die Lage, sich gegen starke Bedrohungen „bis 2030 und darüber hinaus“ durchzusetzen.

Neben den Zusatztanks und den Waffenbehältern untersucht Boeing weitere Verbesserungen wie ein internes Infrarot-Suchsystem, ein stärkeres F414-Triebwerk und ein überarbeitetes Cockpit mit vergrößerten Display.



Weitere interessante Inhalte
Vertrag für 28 Fighter Kuwait bestellt Super Hornet

03.04.2018 - Das Pentagon hat am Freitag den Verkauf von 28 Boeing F/A-18E/F an Kuwait im Wert von rund 1,2 Milliarden Dollar bestätigt. … weiter

CVN 70 Carl Vinson Navy-Crew schafft ihre 1000. Trägerlandung

19.01.2018 - Ein Pilot und ein Waffensystemoffizier der US Navy absolvierten auf der „Carl Vison“ gemeinsam ihre jeweils 1000. Landung auf einem Flugzeugträger. … weiter

Operation OKRA Australien fliegt letzte F/A-18F-Mission über Irak

17.01.2018 - Zwei Super Hornets der Royal Australian Air Force haben die letzte Angriffsmission der Australian Air Task Group über dem Irak geflogen. … weiter

Globale Fighter Top 10: Die zahlreichsten aktiven Kampfjet-Typen

13.12.2017 - Welche Kampfflugzeugmuster dominieren heute die weltweiten Flotten? Unsere Top-10-Liste gibt Aufschluss. … weiter

US Navy Jetstaffeln verlegen von Atsugi nach Iwakuni

29.11.2017 - Die ersten Jetstaffeln des Carrier Air Wing FIVE (CVW-5) verlegten von der Naval Air Facility Atsugi zur Marine Corps Air Station Iwakuni. … weiter


FLUG REVUE 06/2018

FLUG REVUE
06/2018
14.05.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- ILA AKTUELL: Die Highlights in Berlin
- Alexander Gerst: Die zweite Mission
- Aircraft Interiors: Sitze zwischen Leichtbau und Luxus
- Überschall ohne Knall: Skunk Works bauen X-Plane
- Flughafen München: Angriff auf Frankfurt