08.11.2010
FLUG REVUE

Airbus A400M setzt erstmals Fallschirmspringer abAirbus A400M setzt erste Fallschirmspringer ab

Der neue Militärtransporter A400M hat zum ersten Mal Fallschirmspringer abgesetzt. Bei einem Testflug nahe Toulouse verließen insgesamt sechs Personen den dritten Prototypen durch eine Seitentür und über die abgesenkte Heckrampe.

Airbus A400M Erster Fallschirmspringer

Die Fallschirmspringer verließen die A400M sowohl über die Rampe als auch durch eine der Seitentüren. Foto und Copyright: © Airbus Military  

 

Der erste Testabsprung aus einer A400M sei am 4. November über dem Absprunggelände Fonsorbes bei Toulouse erfolgt, teilte Airbus am Montag mit. Sechs militärische Fallschirmjäger hätten das Flugzeug "Grizzly Three" in 6000 Fuß Höhe (1829 Meter)im freien Fall erfolgreich verlassen.

Je zwei Fallschirmjäger stammten von den britischen und französischen Streikräften sowie zwei weitere vom französischen Flugtestzenztrum "Centre d'Essais en Vol". Die Springer hätten anschließend berichtet, dass der Absprung einfacher gewesen sei, als aus anderen Absetzflugzeugen. Vier Springer verließen die A400M durch die linke hintere Seitentür und zwei über die Heckrampe.

Zuvor seien mit Wasser gefüllte Ballons und, nach den manuell auslösenden sechs Freifall-Springern, instrumentierte Testpuppen mit automatischer Auslösung abgeworfen worden. Weitere Absetztests seien für 2011 geplant.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF