15.01.2016
FLUG REVUE

Airbus HelicoptersAS365 N3+ beginnen SAR-Dienst in Litauen

Litauen hat am Donnerstag offiziell den 24-Stunden-Such- und Rettungsdienst mit seinen drei neuen AS365 N3+ aufgenommen.

AS365 N3+ Litauen Januar 2016

Litauen hat bei Airbus Helicopters für 52 Millionen Euro drei AS365 N3+ für den SAR-Dienst gekauft (Foto: Verteidigungsministerium Litauen).  

 

Die Hubschrauber waren von Airbus Helicopters im Juni, September und Dezember 2015 geliefert worden und dienten seither der Ausbildung von Piloten, Rettungskräften und Bodenpersonal. Mehr als 200 Stunden wurden bisher geflogen, auch bei der Übung von typischen Rettungsmissionen.

Der Vertrag für die AS365 N3+ war im Oktober 2013 unterzeichnet worden. Airbus Helicopters bot dabei eine „Drei-Jahres-Vollgarantie“ und verpflichtete sich „einer Verfügbarkeitsrate von 80 Prozent“. Die Kosten für die Hubschrauber, die Ausrüstung und die Ausbildung liegen bei 52 Millionen Euro.

Die SAR-Hubschrauber sind komplett ausgestattet mit Systemen wie FLIR und Radar. Ein 4-Achsen-Autopilot mit SAR-Modi senkt die Arbeitsbelastung der Besatzung erheblich.



Weitere interessante Inhalte
Erstflug Dritter H160-Prototyp startet Flugerprobung

13.10.2017 - Am Freitag hat der dritte Prototyp der H160 in Marignane seinen Erstflug absolviert. Der PT3 hat eine Kabinenkonfiguration die nahezu serienreif ist. … weiter

Mehrzweckhubschrauber Airbus Helicopters liefert 400. UH-72A an US-Army

09.10.2017 - Airbus Helicopters hat den 400. UH-72A Lakota-Hubschrauber an die US Army ausgeliefert. Die Endmontage in Columbus, Mississippi, läuft damit langsam aus. … weiter

Heeresflieger Tiger in Mali fliegen wieder

05.10.2017 - Am Mittwoch waren die Tiger-Kampfhubschrauber des Heeres erstmals seit dem Absturz im Juli wieder in Mali in der Luft. … weiter

Jubiläumsfeier in Aigen im Ennstal 50 Jahre Alouette III in Österreich

23.09.2017 - Die Jubiläen 80 Jahre Fliegerhorst Aigen im Ennstal, und 50 Jahre Alouette III im Bundesheer waren Anlass für eine Feier am Freitag. … weiter

Flugsicherheitsausschuss Tiger darf mit Auflagen wieder fliegen

22.09.2017 - Zwei Monate nach dem Absturz in Mali hat der Flugsicherheitsausschuss beim Luftfahrtamt der Bundeswehr den Flugbetrieb mit dem Hubschrauber Tiger unter Auflagen wieder freigegeben. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF