27.01.2017
FLUG REVUE

Mehr Lieferungen und BestellungenAirbus Helicopters trotzt schwierigem Markt

Trotz eines schwierigen Marktumfelds hat Airbus Helicopters 2016 mit 418 Maschinen fünf Prozent mehr Hubschrauber ausgeliefert als im Vorjahr. Der Netto-Bestelleingang lag bei 353 Helikoptern, etwa 20 mehr als 2015.

H225M ca. 2016

Trotz des Absturzes einer H225 vor Norwegen konnte Airbus Helicopters 2016 wichtige Militäraufträge für die H225M gewinnen (Foto: Airbus Helicopters).  

 

Das Unternehmen baute seine Führung auf dem zivilen und halbstaatlichen Hubschraubermarkt damit aus. Die 255 Lieferungen in diesem Sektor bedeuten einen Anteil von 47 Prozent, vor Leonardo Helicopters mit 21 Prozent und Bell mit 18 Prozent, so der europäische Hersteller.

2016 wurden insbesondere 188 leichte, einmotorige Maschinen, 83 H135, 80 H145 sechs H155/Dauphin und acht H175 (nach 36 im Vorjahr) bestellt. Für die Super-Puma-Familie gab es 23 Bestellungen, was vor allem auf Militäraufträge zurückzuführen ist. Kuwait mit seinen 30 Maschinen wurde dabei noch nicht verbucht. Von den 100 H135 für China sind vorerst 20 als fest in den Büchern.

Was den Umsatz betrifft, so verlagerte sich das Geschäft deutlich in Richtung Militär, das nun 57 Prozent Anteil hat. 49 Prozent der Einnahmen wurden in Europa, Afrika und Nahost generiert, 25 Prozent in Nord- und Südamerika und 26 Prozent in Asien.

„Unter den letzten Jahren war 2016 wahrscheinlich das schwierigste für die gesamte Hubschrauberbranche. Trotz der anspruchsvollen Marktbedingungen haben wir unsere operativen Ziele erreicht und den Transformationsplan fortgesetzt,“ so die Einschätzung von Guillaume Faury, Chief Executive Officer von Airbus Helicopters.



Weitere interessante Inhalte
Airbus Helicopters H225M erreicht 100000 Flugstunden

04.10.2018 - Seit der ersten Lieferung an die Armée de l´Air 2006 haben die derzeit 88 im Einsatz befindlichen H225M nun über 100000 Flugstunden erreicht. … weiter

OCCAR-Auftrag Studien für Kampfhubschrauber Tiger MkIII

27.09.2018 - OCCAR hat ein Konsortium aus Airbus Helicopters, Thales AVS und MBDA mit Risikomimierungsstudien für eine neue Version des Tiger beauftragt. … weiter

A350-Türen aus Donauwörth Airbus Helicopters startet 3D-Druck in Großserie

22.09.2018 - Die erste metallische 3D-Druck-Großserienfertigung im Airbus-Konzern wird in Donauwörth gestartet. Es geht um 2200 Verriegelungswellen für Türen der A350 pro Jahr. … weiter

Europäischer Kampfhubschrauber Airbus Helicopters Tiger - Die Nutzer

13.09.2018 - Der Europäische Kampfhubschrauber Tiger war schon in Afghanistan und in Afrika im Einsatz. Auch das deutsche Heer flog 2017/18 in Mali. … weiter

Fliegende Testlabore Die Forschungsflugzeuge des DLR

09.08.2018 - Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) betreibt die größte zivile Flotte von Forschungsflugzeugen und -hubschraubern in Europa. Wir stellen die ungewöhnlichen Fluggeräte vor. … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen