09.12.2014
FLUG REVUE

PortfoliobereinigungAirbus verkauft gesamten Anteil an Patria

Die Airbus Group hat mit dem in Helsinki ansässigen Verteidigungs-, Sicherheits-, und Luftfahrt-Unternehmen Patria eine Rückkaufvereinbarung über den gesamten Aktienanteil von 26,8 Prozent unterzeichnet, den Airbus Group an Patria hält.

Airbus Logo 1024x683

Grafik und Copyright: Airbus  

 

„Mit dem Verkauf unseres Anteils an Patria setzen wir die Schlussfolgerungen unserer kürzlich durchgeführten Portfolio-Überprüfung für die Zukunft unseres Verteidigungs- und Sicherheitsgeschäfts um. Ich danke der finnischen Regierung für ihre Kooperation und Unterstützung beim reibungslosen Abschluss dieser Transaktion“, sagte Marwan Lahoud, Chief Strategy and Marketing Officer der Airbus Group.

Der finnische Staat ist Mehrheitsgesellschafter von Patria. Laut Eero Eero Heliövaara, Generaldirektor des Ownership Steering Department im Büro des Premierministers, ist es nun „wichtig, einen neuen industriellen Partner als Minderheitsgesellschafter für Patria zu finden, um die weitere Entwicklung des Unternehmensgeschäfts zu fördern. Die aktuelle Lösung ist lediglich vorübergehender Natur. Der Eigentümer wird Maßnahmen initiieren, um für Patria Anfang nächsten Jahres einen neuen Minderheitsgesellschafter zu finden."



Weitere interessante Inhalte
Eine Woche für bahnbrechende Innovationen Airbus-Sommerakademie für Studenten

03.07.2018 - Bei der am Dienstag bei Airbus beginnenden "Airnovation Summer Academy" zum Thema globale Herausforderungen haben internationale Studententeams eine Woche lang Zeit, um bahnbrechende Konzepte für die … weiter

Halle in A380-Größe EFW: Neuer Hangar für Dresden

31.05.2018 - Am Flughafen Dresden erweitern die Elbe Flugzeugwerke (EFW) ihre Hallenkapazität. Das neue Bauwerk eignet sich für Großraumjets von A330 bis A380 und wird "stealthy" ausgeführt, damit es das … weiter

Harald Wilhelm kündigt Ausstieg an Airbus-Finanzchef geht 2019 mit Tom Enders

14.05.2018 - Harald Wilhelm, Finanzvorstand der Airbus Group, will 2019 gemeinsam mit Vorstandschef Tom Enders das Unternehmen verlassen. … weiter

Bis zu 3700 Stellen betroffen Airbus stellt Produktionspläne vor

07.03.2018 - Airbus senkt die Produktion der A380 ab dem Jahr 2020 auf sechs Flugzeuge im Jahr und die der A400M auf acht Flugzeuge im Jahr. Entsprechend werden die Endmontageteams verkleinert und versetzt. … weiter

Geschäftsjahr 2017 Airbus verdreifacht Gewinn

15.02.2018 - Trotz Problemen bei A320neo und A400M ist der Umsatz des europäischen Flugzeugherstellers Airbus stabil geblieben. Der Nettogewinn stieg auf knapp 2,9 Milliarden Euro. … weiter


FLUG REVUE 08/2018

FLUG REVUE
08/2018
09.07.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Stationen im All: Was kommt nach der ISS?
- Rafale fliegt auf der "Bush"
- Flugzeugbau virtuell: Alles wird digital
- Joon: Der Billigflieger von Air France
- Airbus-Lieferzentrum: Hochbetrieb in Hamburg