01.03.2017
FLUG REVUE

Verkauf des deutschen Teils abgeschlossenAirbus-Verteidigungselektronik nun bei KKR

Airbus hat den Verkauf seines in Deutschland ansässigen Verteidigungselektronik-Geschäfts an KKR abgeschlossen.

Thomas Müller Hensoldt ca. 2017

Die deutsche Verteidigungselektroniksparte von Airbus gehört nun mehrheitlich KKR. Geschäftsführer bleibt Thomas Müller (Foto: Hensoldt).  

 

Voraussetzung für das „Closing“ war das Vorliegen aller für diesen Verkauf erforderlichen behördlichen und sonstigen Bewilligungen, einschließlich der Genehmigung der Bundesregierung.

Der Unternehmensteil mit Sitz in Frankreich wird nach Abschluss der Ausgliederung der französischen Unternehmenseinheit in Elancourt bei Paris an KKR übertragen. Der Vollzug („Closing“) dieses Teils der Transaktion unterliegt der Zustimmung der Regulierungsbehörden der französischen Regierung.

KKR erwirbt das Geschäft für einen Unternehmenswert von rund € 1,1 Mrd. Airbus hat eingewilligt, nach dem Closing für eine begrenzte Zahl von Jahren eine Minderheitsbeteiligung von 25,1 Prozent am Unternehmen zu behalten, um den Mitarbeitern und Geschäftspartnern des Bereichs bis zur vollständigen Abtrennung der Standorte einen reibungslosen Geschäftsübergang zu gewährleisten.

Der Verteidigungselektronikspezialist soll künftig unter dem Namen Hensoldt firmieren. Das Unternehmen mit Sitz in Ottobrunn bei München erzielt mit weltweit etwa 4.000 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von rund € 1 Mrd.

„Durch diese Portfoliostraffung sind wir nun auf einem guten Weg, mit einem klaren Fokus auf intelligentere Produkte, ein stärker servicebasiertes Angebot und die Beschleunigung der digitalen Innovation,“ sagte Dirk Hoke, Chief Executive Officer von Airbus Defence and Space.



Weitere interessante Inhalte
Geschäftsreisejet Airbus stellt erste ACJ320neo fertig

17.08.2018 - Der erste ACJ320neo ist mit CFM International LEAP-1A-Triebwerken ausgestattet und soll in den kommenden Wochen zum Erstflug starten. … weiter

Lufthansa Neues Additiv für Flugzeugtreibstoffe soll Wasser binden

15.08.2018 - Lufthansa und BASF haben zum ersten Mal das neue Treibstoffadditiv Kerojet Aquarius im Flug getestet. Der Zusatzstoff soll die Flugsicherheit erhöhen und Wartungskosten reduzieren. … weiter

Einbau in umgerüstete A330-200 Größeres Crew Rest Compartment für Frachter

14.08.2018 - ACM Aircraft Cabin Modification und die Elbe Flugzeugwerke haben einen neuen Ruhebereich für das fliegende Personal in Frachtflugzeugen entwickelt. … weiter

Fliegende Testlabore Die Forschungsflugzeuge des DLR

09.08.2018 - Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) betreibt die größte zivile Flotte von Forschungsflugzeugen und -hubschraubern in Europa. Wir stellen die ungewöhnlichen Fluggeräte vor. … weiter

26 Tage in der Luft Dauerflugrekord für Airbus Zephyr S

08.08.2018 - Zephyr S, der unbemannte, hochfliegender Pseudo-Satellit von Airbus war beim ersten Testflug 25 Tage, 23 Stunden und 57 Minuten in der Luft. … weiter


FLUG REVUE 09/2018

FLUG REVUE
09/2018
06.08.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Aktuell: Tempest
- 100 Jahre RAF: Die spektakuläre Jubiläumsschau
- Nahost-Airlines: Das Ende der Luxuswelle?
- Spitzentechnik: Winglets
- AMRAAM-Tests: Eurofighter schießen scharf