25.03.2015
FLUG REVUE

Anteil soll auf 27 Prozent sinkenAirbus will weitere Anteile an Dassault Aviation verkaufen

Die Airbus Group plant den Verkauf von rund 1,38 Millionen Aktien an Dassault Aviation. Dies entspricht etwa 15 Prozent des Aktienkapitals nach der Platzierung durch ein Bookbuilding-Verfahren.

Dassault Aviation Logo

Die Airbus Group baut ihren Anteil an Dassault Aviation weiter ab (Grafik: Dassault Aviation).  

 

Mit dieser Transaktion führt die Airbus Group ihre Pläne fort, die Anteile an Dassault Aviation zu Geld zu machen. Die Platzierung richtet sich an zeichnungsberechtigte institutionelle Investoren. Der französische Staat hat beschlossen, keinen Gebrauch von seinem Vorkaufsrecht zu machen, das ihm gemäß Gesellschaftsvertrag mit der Airbus Group bezüglich der im Rahmen einer Platzierung abzugebenden Anteile zusteht.

Laut der am 28. November 2014 unterzeichneten ersten Vereinbarung wird Dassault Aviation im Rahmen der Platzierung eine Kauforder in Höhe von 0.46 Millionen Anteilen zu einem Maximalpreis von 980 Euro je Aktie erteilen. Dies entspricht 33 Prozent der Platzierung und 5 Prozent des Aktienkapitals von Dassault Aviation. Die Airbus Group verpflichtet sich, Dassault Aviation diese Aktien zu reservieren.

BofA Merrill Lynch, Deutsche Bank AG (London), Goldman Sachs und J.P. Morgan begleiten die Platzierung im Auftrag der Airbus Group als gemeinsame „Bookrunner“. Bestimmte institutionelle Investoren haben bereits unverbindliches Interesse am vollen Umfang der vom Verkäufer zu einem Preis von 980 Euro je Aktie angebotenen Anteile signalisiert.

Die endgültigen Konditionen der Platzierung werden voraussichtlich am oder um den 26. März 2015 bekannt gegeben. Im November 2014 hatte die Airbus Group in einem außerbörslichen Pakethandel 8 Prozent ihrer Dassault-Aviation-Beteiligung an Dassault Aviation verkauft. Nach der Einziehung von rund 9 Prozent eigener Aktien durch Dassault Aviation beläuft sich die Beteiligung der Airbus Group an Dassault Aviation auf etwa 42 Prozent.



Weitere interessante Inhalte
Luftfahrtschau Farnborough: Die Bestellungen

18.07.2018 - Auf der Airshow in Farnborough gaben Airbus, Boeing und Co. wieder eine ganze Reihe von Aufträgen bekannt. Hier die komplette Zusammenstellung. … weiter

HAPS von Airbus Zephyr S auf 10-Tage-Erstflug

16.07.2018 - Airbus Defence and Space gab in Farnblorough bekannt, dass der neue hochfliegenden Pseudosatellit (High Altitude Pseudo-Satellite – HAPS) Zephyr S gerade seinen auf zehn Tage angesetzten Erstflug … weiter

Farnborough International Airshow 2018 Airbus präsentiert das Konzernprogramm

13.07.2018 - Airbus wird auf der Farnborough International Airshow die A350-1000 und die A330-900neo im Flug zeigen. Einen Querschnitt durch seine Flugzeugmuster und Entwicklungen präsentiert der Hersteller in … weiter

Spezialtransporter vor dem Erstflug Beluga XL beginnt Rolltests

12.07.2018 - Bei Airbus in Toulouse hat der erste Spezialtransporter Beluga XL am Mittwoch Rolltests auf der Startbahn aufgenommen. Damit rückt der Erstflug in greifbare Nähe. … weiter

Airbus-Entwicklungsprogramm A310 MRTT betankt KC-30A automatisch

12.07.2018 - Airbus hat erstmals den automatischen Tankerkontakt mit einem größeren Flugzeug getestet. … weiter


FLUG REVUE 08/2018

FLUG REVUE
08/2018
09.07.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Stationen im All: Was kommt nach der ISS?
- Rafale fliegt auf der "Bush"
- Flugzeugbau virtuell: Alles wird digital
- Joon: Der Billigflieger von Air France
- Airbus-Lieferzentrum: Hochbetrieb in Hamburg